Antworten von PIRATEN-Kandidaten auf die Forderung/These

»Nicht zu viele Veränderungen!«

»Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Nicht zu viele Veränderungen! – Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Sebastian Alscher | PIRATEN
„Freu Dich aufs Neuland“
Kandidiert im Wahlkreis Frankfurt am Main II.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!

Oliver Bayer | PIRATEN
„Freiheit, Freies Wissen und Fortschritt für alle“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 10.
Nein!
Ist mir wichtig!

Martina Broschei | PIRATEN
„Für echte soziale Gerechtigkeit - deshalb für ein BGE“
Kandidiert im Wahlkreis Nienburg II – Schaumburg.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 7.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es sind bereits sehr viele Menschen durch die aktuelle Politik der letzten Jahre abgehängt worden. Kinderarmut in einem der reichsten Länder dieser Erde ist geradezu obszön. Dazu abgehängt beim Thema Digitalisierung und vielen weiteren ... nein, so kann es nicht weitergehen!
Daniel Düngel | PIRATEN
„Geile Politik statt #KrankesSystem“
Kandidiert im Wahlkreis Münster.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 2.
Nein!
Ist mir wichtig!

Mehdi Ebrahimi Zadeh | PIRATEN
„Machen statt Labern, Digitalisierung aber Gerecht“
Kandidiert im Wahlkreis Bonn.
Nein!
Ist mir wichtig!
Alles verändert sich permanent. Das ist der Lauf des Daseins. Wer sich nicht verändert, wird untergehen.

Deutschland hat die Digitalisierung verschlafen. Da die Regierung an starre Strukturen festgehalten hat.

Neue Technologien verändern die Welt. Diese Veränderungen kommen sehr schnell und die Politik muss jetzt die Weichen für die moderne Wende stellen, um die Lebensqualität und unsere Lebensräume zu verbessern.
Heiko Eisenbrückner | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Calw.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 23.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die Einkommensverteilung ist in Deutschland sehr ungleich verteilt. Die Einkommensschere spreizt sich immer weiter auf. Die Kosten für Sozialversicherungsbeiträge sind zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ungleich verteilt.

Die Mittelschicht als Garant für ein erfolgreiches Deutschland ist am erodieren.

Es muß einen Politikwechsel in Deutschland geben um Deutschland weiterhin als Technologiland mit einer sozialen Marktwirtschaft weltweit auf einem Spitzenplatz zu halten.
Thomas Ganskow | PIRATEN
„Ehrliche Politik!“
Kandidiert im Wahlkreis Stadt Hannover II.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 3.
Nein!
Ist mir wichtig!
Eine derartige Verallgemeinerung ist nicht zielführend. Einer gewissen geringen Schicht geht es sehr gut, dem Mittelstand geht es immer schlechter, wer arm ist, bleibt arm. Und viele kommen zu letzterer Gruppe dazu. Wir brauchen ein Bedingungsloses Grundeinkommen, um wenigstens ansatzweise etwas mehr Gerechtigkeit in der sozialen Frage zu bekommen.
Hermann Gebauer | PIRATEN
„Bürger-Macht statt Parteien-Macht“
Kandidiert im Wahlkreis Hameln-Pyrmont – Holzminden.
Nein!
Ist mir wichtig!
Politik ist im Wesentlichen eine Zukunftsaufgabe mit Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen und gegenüber der Natur. Die Aufrechterhaltung des status quo wird die Zukunft fuer Mensch und Natur infrage stellen.
Thomas Marc Göbel | PIRATEN
„Menschen sind der Grund für Politik“
Kandidiert auf der Landesliste Rheinland-Pfalz, Listenplatz 4.
Nein!
Ist mir wichtig!
Jede Kultur, die sich vor Veränderungen fürchtete, oder sie ausschließen wollte ist in der Geschichte der Menschheit untergegangen. Daher sind Veränderungen der Lebensmotor der Menschheit an sich.
Frank Bodo Grenda | PIRATEN
„"Gestaltung statt Verwaltung"“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 17.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Viele politische Grundsätze stammen aus den 60er und 70er Jahren und wurde nur punktuell verändert, anstatt eine Grundsatzdiskussion zu führen. Sie sind heute nicht mehr zukunftsfähig.
Kurt Klein | PIRATEN
„Gleichberechtigter Zugang zu den gesellschaftlichen Ressourcen“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 22.
Nein!
Ist mir wichtig!

Guido Körber | PIRATEN
„Politik aus Notwehr“
Kandidiert im Wahlkreis Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir haben jahrelangen Stillstand gehabt. Noch mal vier Jahre der Merkelschen Politik des Verharrens wird dazu führen, dass wir international in vielen Bereichen den Anschluss verlieren.
Olaf Lengner | PIRATEN
„Politiker aus Notwehr“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 7.
Nein!
Ist mir wichtig!
Thema Armut

Die Anzahl Bürger die Vollzeit arbeiten und trotzdem Zuschüsse vom Staat brauchen um zu überleben nimmt stetig zu genauso wie die Zahl der Kinder die in Armut leben und so nicht die selben Möglichkeiten haben wie andere Kinder sich zu entwickeln. Auch die Altersarmut nimmt rasant zu!

Nur ein kleiner Ausschnitt der Sachen die nicht weiter so laufen dürfen und da ist noch vieles mehr das JETZT angepackt werden muss und nicht weiter aufgeschoben werden kann!
Jochen Lobnig | PIRATEN
„Ehrlich währt am längsten. Polizist und Politiker aus Notwehr!“
Kandidiert im Wahlkreis Krefeld II – Wesel II.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 15.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es geht immer weniger Menschen gut. Kinder- und Altersarmut steigen. Bürger- und Menschenrechte werden eingeschränkt, Überwachung nimmt zu, Das BIP wird nicht mehr im eigenen Land geschaffen sondern hauptsächlich durch Exporte. Das bedeutet, dass immer mehr Menschen sich weniger leisten können. Dieses wiederum führt unweigerlich zum Verfall der sozialen Marktwirtschaft, die es defacto nicht mehr gibt.
Sabine Martiny | PIRATEN
„Zeit für Bildung, Zeit für die digitale Zukunft!“
Kandidiert im Wahlkreis Paderborn – Gütersloh III.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!
Den Stillstand zu verwalten in einer Zeit des schnellen Wandels, ist sträflich dumm!
Maximilian Möhring | PIRATEN
„Mehr Bürgerbeteiligung, Mehr Transparenz, Mehr soziale Gerechtigkeit!“
Kandidiert im Wahlkreis Aachen II.
Nein!
Ist mir wichtig!

Gerhard Posywio | PIRATEN
„Bezahlbarer Wohnraum auch für alle, BGE jetzt, Datenschutz jetzt“
Kandidiert im Wahlkreis Hannover-Land II.
Nein!
Ist mir wichtig!

Alexander Schestag | PIRATEN
„Teilhabe ist Menschenrecht!“
Kandidiert im Wahlkreis Heidelberg.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es gibt zahlreiche Bereiche, in denen Veränderungen dringend notwendig sind. Soziale Gerechtigkeit muss wieder hergestellt werden, Die Balance zwischen Sicherheit und Bürgerrechten ist völlig aus den Fugen geraten, bei der Inklusion verschiedenster Menschen wird noch nicht genug getan usw.
Patrick Schiffer | PIRATEN
„Die Zukunft zu gestalten, ist der beste Weg, sie vorauszusagen.“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die Welt verändert sich rapide und die Politik hinkt aktuell hinterher. Seit Jahren. Sei es beim Klimaschutz oder in der Digitalen Revolution. Ich würde mehr Mut aufbringen wollen und auch unangenehme Veränderungen angehen.
Roman Schmitt | PIRATEN
„Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitermachen.“
Kandidiert auf der Landesliste Rheinland-Pfalz, Listenplatz 3.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir erleben aktuell eine Stillstandspolitik. Es wird am Status Quo festgehalten während andere Länder in so ziemlich allen Bereichen an uns vorbeiziehen. Wir müssen endlich aufholen!
Sabine Schumacher | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Lörrach – Müllheim.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 19.
Nein!
Ist mir wichtig!
Viele Bürger fühlen sich von der Politik nicht gut mitgenommen. Die Mitbestimmungsmöglichkeiten eines jeden Einzelnen müssen gesteigert werden. Bereits im Vorfeld, also vor Beschluss, muss über angestrebte Projekte informiert werden. Überhaupt sollten Bürger frühzeitig in politische Entscheidungsprozesse eingebunden werden. Wir wollen deshalb ein Mitspracherrecht für jeden Einzelnen, zum Beispiel mittels Einführung von Volksinitiativen wie Volksentscheide und Volksbegehren.
Martin Siebig | PIRATEN
„Gläserner Staat statt gläserner Bürger“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 10.
Nein!
Ist mir wichtig!

Torsten Sommer | PIRATEN
„Mut zu Neuem! Digital uns Sozial schaffen wir.“
Kandidiert im Wahlkreis Dortmund I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 3.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir leben in einer gut gebildeten Gesellschaft, in der sehr viele Informationen gut zugänglich sind.

Jetzt geht es darum diese Gesellschaft, den Souverän, auch an viel mehr politischen Entscheidungen mitwirken zu lassen. Transparent und nachvollziehbar.
Alexander Spies | PIRATEN
„Ohne Waffen Neues schaffen.“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Tempelhof-Schöneberg.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!
In einer offenen und vielfältigen Gesellschaft gibt es Lösungen für die meisten Herausforderungen unserer Zeit. Die Hegemonie der heute regierenden Parteien behindert aber die Umsetzung neuer Ideen.
Peter Städter | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Erfurt – Weimar – Weimarer Land II.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 3.
Nein!
Ist mir wichtig!

Erich Walter Sturm | PIRATEN
„Wähle Dich Selbst“
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!

Christian Vey | PIRATEN
„Mehr direkte Demokratie, weniger Lobbyismus“
Kandidiert im Wahlkreis Stadt Hannover I.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die Welt verändert sich, und hierauf muss eine gute Politik reagieren.
Arend Vogtländer | PIRATEN
„Sie müssen selbst entscheiden können. Wir helfen Ihnen dabei.“
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 2.
Nein!
Ist mir wichtig!
bei genauer Betrachtung, kann der Satz "uns geht es gut" nicht aufrecht erhalten werden. Betrachtet man die Entwicklung der Armut, gerade auch der Kinderarmut, kann davon keine Rede mehr sein. Es ist beschämend, dass Wirtschaftsvertreter mehr Einfluß auf die Legislative haben, als die Bevölkerung.

Wir brauchen sehr viele Veränderungen!
Magdalena Zenglein | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 9.
Nein!
Ist mir wichtig!
Unsere Welt verändert sich und wenn wir unsere Politik nicht an diese Veränderungen anpassen verpassen wir viele Chancen eine möglichst positive Zukunft zu gestalten.
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook