Antworten von PIRATEN-Kandidaten auf die Forderung/These

»Nicht zu viele Veränderungen!«

»Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Nicht zu viele Veränderungen! – Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Matthias Achilles | PIRATEN
„Gegen Betrug hilft nur Transparenz und Transparenz kommt nur mit neuen Leuten.“
Kandidiert im Wahlkreis Aachen I.
Eher nicht Wir haben deutliches Potential nach oben und in einer sich ändernden Welt müssen auch wir uns ändern, selbst wenn wir erreichen wollen, dass (fast) alles so bleibt wie es jetzt ist.
Carsten Baums | PIRATEN
„Mitfühlend, unangepasst und tolerant - für Freiheit, Privatheit & Mitbestimmung“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 25.
Eher nicht
Pawel Borodan | PIRATEN
„Die res publica muss öffentlich stattfinden.“
Kandidiert im Wahlkreis Frankfurt am Main I.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 2.
Eher nicht Ich teile die Prämisse, es gehe uns gut, nicht. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Veränderungen sachlich begründet sein müssen. Sofern dies der Fall ist, mag es Zeiten geben, in denen viel Veränderung nötig ist.
Jochen Buchholz | PIRATEN
„Der Mensch sollte nicht nur im Wahlkampf im Zentrum der Politik stehen.“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 14.
Eher nicht
Henrik Eisele | PIRATEN
„Sollte. Hätte. Könnte. Würde. Machen!“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 13.
Eher nicht Stillstand bedeutet Rückschritt. Die Welt wartet nicht, bis die deutsche Politik bereit ist, etwas zu ändern und die Wohlfühlzone zu verlassen. Deshalb müssen schon heute Konzepte entwickelt werden, damit es uns auch in 10 Jahren noch gut geht. Und denen, denen es schon jetzt nicht gut geht, sollte es schnellstmöglich besser gehen können. Das geht nur durch Veränderung.
Gregory Engels | PIRATEN
„Make Democracy Great Again!“
Kandidiert im Wahlkreis Offenbach.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 11.
Eher nicht Die Frage ist zu pauschal, um diese sinnvoll zu beantworten. Was sind "zu vuele"? Veränderungen tun erst mal weh, und sind oft am Anfang beängstigend, daher muss man auch behutsam damit umgehen. Andererseits ist ein "weiter so" auch nicht richtig, und es braucht zum Teil ganz schön heftige Veränderungen.
Ute Elisabeth Gabelmann | PIRATEN
„Sei kein Arsch, genieß dein Leben und bring Kuchen mit!“
Kandidiert im Wahlkreis Leipzig II.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 3.
Eher nicht Veränderungen müssen nicht schlecht sein. Piraten sind progressiv und wollen aktiv Veränderungen angehen, damit diese positiv für die Menschen sind.
Katharina Graßler | PIRATEN
„Transparenter Staat statt gläserner Bürger.“
Kandidiert im Wahlkreis Regensburg.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 3.
Eher nicht Fakt ist, dass Deutschland eine der großen Wirtschaftsnationen unserer Zeit ist. Dennoch werden wir dies nicht bleiben, wenn wir so weiter machen wie bisher. Die Gesellschaft ist im ständigen Wandel, auch angetrieben durch die digitale Revolution und Automatisierung. Daher können wir nicht so weiter machen wie bisher, sondern müssen Lösungen für die Zukunft finden.
Frank Bodo Grenda | PIRATEN
„"Gestaltung statt Verwaltung"“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 17.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Viele politische Grundsätze stammen aus den 60er und 70er Jahren und wurde nur punktuell verändert, anstatt eine Grundsatzdiskussion zu führen. Sie sind heute nicht mehr zukunftsfähig.
Christian Hachmann | PIRATEN
„Grundrechte, Teilhabe, Transparenz“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 8.
Eher nicht
Martin Kesztyüs | PIRATEN
„Anpacken, nicht labern!“
Kandidiert im Wahlkreis Hamm – Unna II.
Eher nicht Wir leben in einer sich unglaublich schnell wandelnden Zeit. Wer sich daran nicht ausrichtet, wird die Nachsicht haben. Wir müssen die Weichen stets überpüfen und gegebenenfalls neu stellen.
Michael Knödler | PIRATEN
„Bezahlbarer Wohnraum in Stuttgart“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 3.
Eher nicht Deutschland geht es gut, aber vielen Menschen in Deutschland nicht. Viele haben trotz Arbeit nicht genug Geld zum Leben und können sich die Miete kaum leisten. Da muss man was verändern.
Alexander Kohler | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 8.
Eher nicht
Gunnar Langer | PIRATEN
„Ich wähle die Freiheit“
Kandidiert im Wahlkreis Wiesbaden.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 28.
Eher nicht PIRATEN wollen das BGE, was eine tiefgriefendes Eingriff in die Sozialsysteme bedeutet.
Lea Magdalena Laux | PIRATEN
„Ich upgrade dein Demokratiesystem, wenn du mich im Parlament installierst “
Kandidiert im Wahlkreis Saarlouis.
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 1.
Eher nicht Fakt ist, dass Deutschland eine der großen Wirtschaftsnationen unserer Zeit ist. Dennoch werden wir dies nicht bleiben, wenn wir so weiter machen wie bisher. Die Gesellschaft ist im ständigen Wandel, auch angetrieben durch die digitale Revolution und Automatisierung. Daher können wir nicht so weiter machen wie bisher, sondern müssen Lösungen für die Zukunft finden.
Sandra Leurs | PIRATEN
„Wieder mehr Menschenwürde in der Pflege“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 11.
Eher nicht
Thomas Ney | PIRATEN
„Freie Menschen, freie Meinung!“
Kandidiert im Wahlkreis Oberhavel – Havelland II.
Eher nicht Bewährtes bewahren, Verbesserungswürdiges angehen.
Carsten Jens Nyga | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 19.
Eher nicht
Dr. Axel Ritter | PIRATEN
„Ich freue mich, wenn ich etwas bewegen kann!“
Kandidiert im Wahlkreis Ahrweiler.
Eher nicht Es gibt Dinge, die sollten geändert werden, andere können so bleiben!
Dana Rotter | PIRATEN
„Bedingungsloses Grundeinkommen, Transparente Politik, Datenschutz“
Kandidiert im Wahlkreis Göttingen.
Eher nicht
Klaus Frank Andreas Schramm | PIRATEN
„Freu dich aufs Neuland“
Kandidiert im Wahlkreis Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II.
Eher nicht In unserer Gesellschaft geht es immer mehr Menschen nicht gut. ALG II und Sozialhilfe sind zuwenig zum Leben und zuviel zum Sterben. Unser Sozialsytem ist abzuändern und zukunftsfähig zu machen.
Manfred Schramm | PIRATEN
„Zukunft statt Angst!“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 13.
Eher nicht Dem Land geht es den wirtschaftlichen Kennzahlen nacht gut. Vielen Menschen in Deutschland jedoch nicht. Trotz Arbeit haben zu viele kein auskömmliches Familieneinkommen. Hier braucht es Veränderung.

Unsere Bürger- und Freiheitsrechte werden nach und nach abgebaut. Das muss umgekehrt werden.

Die Art und Weise, wie die Bürger in unserer repräsentativen Demokratie vertreten werden, muss sich hin zu mehr direkter Demokratie ändern.

Und vieles weiteres wie Pflege, Lobbyismus, Infrastruktur ... würde ich hier hineinschreiben können.
Jonas Richard Schwemmer | PIRATEN
„Akzeptiere oder verändere.“
Kandidiert im Wahlkreis Roth.
Eher nicht Unser Leben ändert sich zunemend schneller und wir müssen uns jetzt auf zukünftige Arbeits- und Lebensweisen einstellen.
Uwe Stein | PIRATEN
„Wir dürfen die Chancen der Digitalisierung nicht verschlafen.“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 7.
Eher nicht
Mathias Täge | PIRATEN
„"Wenn alle sagen, dass das nicht klappt, dann einfach mal machen!"“
Kandidiert im Wahlkreis Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I.
Eher nicht
Markus Wetzler | PIRATEN
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 6.
Eher nicht
Benjamin Wildenauer | PIRATEN
„Freu dich aufs Neuland“
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 4.
Eher nicht
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook