Antworten von FDP-Kandidaten auf die Forderung/These

»Nicht zu viele Veränderungen!«

»Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Nicht zu viele Veränderungen! – Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Dr. Rolf Albach | FDP
„Denken wir neu !“
Kandidiert im Wahlkreis Leverkusen – Köln IV.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 26.
Nein!
Ist mir wichtig!

Carsten Antrup | FDP
„Freiheit ist eine Lebenseinstellung“
Kandidiert im Wahlkreis Steinfurt III.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 27.
Nein!
Ist mir wichtig!
Stillstand ist Rückschritt. Die Welt ist noch lange nicht im Gleichgewicht, es gibt unendlich viel zu tun.
Olaf Beek | FDP
„Freiheit und Sicherheit sind kein Gegensatz“
Kandidiert im Wahlkreis Bochum I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 19.
Nein!
Ist mir wichtig!

Carlo Cronenberg | FDP
„Zukunft schmieden. Denken wir neu.“
Kandidiert im Wahlkreis Hochsauerlandkreis.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 14.
Nein!
Ist mir wichtig!

Christiane Fuchs | FDP
„Denken wir neu. Ländlicher Raum - Zukunft gestalten jetzt! “
Kandidiert im Wahlkreis Börde – Jerichower Land.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!
Richtig ist, dass es uns gut geht. Doch Stillstand ist keine zukunftsorientierte Politik. Zukunft muss gestaltet und nicht ausgesessen werden.
Thomas Hacker | FDP
„Neue Ideen brauchen Freiheit“
Kandidiert im Wahlkreis Bayreuth.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 10.
Nein!
Ist mir wichtig!

Peter Heidt | FDP
„Bürger entlasten “
Kandidiert im Wahlkreis Wetterau I.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 7.
Eher nicht
Ist mir wichtig!

Katja Hessel | FDP
„Machen statt Verhindern“
Kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Nord.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 3.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Nur ein weiter so reicht nicht aus, um unser Land fit für die Zukunft und die nächsten Generationen zu machen.
Angelika Hießerich-Peter | FDP
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!
Unsere Welt verändert sich. Dabei müssen wir uns auch verändern. Um unseren Wohlstand zu wahren müssen wir uns den Veränderungen stellen und uns weiter entwickeln. Stillstand ist Rückschritt.
Andreas | FDP
„Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“
Kandidiert im Wahlkreis Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I.
Nein!
Ist mir wichtig!

Martin Hofmann | FDP
„Zukunft gestalten, um Heimat zu bewahren!“
Kandidiert im Wahlkreis Weiden.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 54.
Nein!
Ist mir wichtig!
Da sich die Zukunft ändert und die Welt, kann und darf Politik nicht alles so machen, wie bisher.
Britta Hundesrügge | FDP
„Denken wir neu.“
Kandidiert im Wahlkreis Starnberg – Landsberg am Lech.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 17.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Weiter so würde bedeuten langfristig zurückzufallen. Wir müssen jetzt Politik für die Zukunft machen, vor allem den Wandel, den die Digitalisierung mit sich bringt, gestalten.
Timo Jeguschke | FDP
„Politik auf Augenhöhe.“
Kandidiert im Wahlkreis Lübeck.
Kandidiert auf der Landesliste Schleswig-Holstein, Listenplatz 9.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir Freie Demokraten wollen keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft birgt zu viele Möglichkeiten, als dass wir sie ungenutzt lassen könnten. Es wurde zuwenig in Bildung und Verkehrsinfrastruktur investiert. Der Ausbau der Digitalisierung wurde vernachlässigt. Dies sind Zustände, die wir nicht länger akzeptieren. Aus diesem Grund dürfen Stillstand und Kontinuität nicht unsere Zukunft gestalten. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Marcus Jensen | FDP
„Denken wir neu.“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Neukölln.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 7.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die große Koalition hat zu viele wichtige Dinge und Zukunftsthemen liegen gelassen. Da müssen wir schnell ran und dürfen den Anschluss nicht verlieren.
Olaf Klampe | FDP
Kandidiert im Wahlkreis Pinneberg.
Kandidiert auf der Landesliste Schleswig-Holstein, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!
Was ist in 20 Jahren? Die Weichen dafür müssen jetzt gestellt werden.
Stefanie Knecht | FDP
„Mein Wahlslogan "JETZT ANPACKEN STATT ZUKUNFT VERPASSEN"“
Kandidiert im Wahlkreis Ludwigsburg.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 14.
Nein!
Ist mir wichtig!
Viele wichtige Zukunftsthemen wie beste Bildung & Investitionen in die Infrastruktur (Strassen, Schienen & Internet/ Digitalisierung!) wurden in den letzten Jahren verschlafen - das muss sich dringend ändern!
Denise Köcke | FDP
„Der Aufbruch beginnt jetzt.“
Kandidiert im Wahlkreis Harz.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 6.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir stehen vor fundamentalen Veränderungen in der Welt und innerhalb unserer Gesellschaft. Die vierte industrielle Revolution steht bevor und Deutschland ist null vorbereitet - dazu muss man sich nur einmal die technische Ausstattung an Schulen ansehen. Veränderungen sind stets erforderlich - sowohl für diejenigen, denen es gut geht, damit dies so bleibt, als auch für die Menschen, denen es momentan in Deutschland nicht gut geht.

Bei jeglichen Neuerungen stehe ich dafür ein, zuerst einmal die Chancen zu betrachten statt sie aufgrund von möglichen Risiken - oder schlichtweg aus Angst vor Unbekanntem - pauschal abzulehnen.
Nils Hinrich Krummacker | FDP
„Jetzt neu denken und einfach machen!“
Kandidiert im Wahlkreis Oldenburg – Ammerland.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 15.
Nein!
Ist mir wichtig!

Martin Mölders | FDP
„Weniger Staat - mehr Freiheit“
Kandidiert im Wahlkreis Gotha – Ilm-Kreis.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 6.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir brauchen eine Abkehr von der Regulierungspolitik der letzten Jahre! Energiewende, Wohnungsbau, Gesundheitswesen und EU sind die besten Beispiele für das versagen staatlicher Planwirtschaft!
Dennis Nusser | FDP
„Die Zukunft ist besser als ihr Ruf!“
Kandidiert im Wahlkreis Heidelberg.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 21.
Nein!
Ist mir wichtig!
Ich will keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft birgt zu viele Möglichkeiten, als dass wir sie ungenutzt lassen könnten. Es wurde zu wenig in Bildung und Verkehrsinfrastruktur investiert. Der Ausbau der Digitalisierung wurde vernachlässigt. Dies sind Zustände, die ich nicht länger akzeptiere. Aus diesem Grund dürfen Stillstand und Kontinuität nicht unsere Zukunft gestalten. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Peter Pernsteiner | FDP
„Probleme endlich anpacken“
Kandidiert im Wahlkreis Erding – Ebersberg.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 38.
Nein!
Ist mir wichtig!

Jochen Rube | FDP
„Mit moderner Bildung fängt die Zukunft an.“
Kandidiert im Wahlkreis Waldeck.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 9.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Stillstand und das Erlahmen der politischen Debtten über wichtige Fragen der Zukunft der Bildung, der inneren Sicherheit und der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft sind eine Gefahr.

Notwendige Veränderungen bringen vielleicht auch Konflikte, aber eben vor allem Dynamik, die Chancen öffnet!
Dr. Stefan Ruppert | FDP
„Die Menschen können mehr, als der Staat Ihnen zutraut.“
Kandidiert im Wahlkreis Hochtaunus.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 2.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir Freie Demokraten wollen keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft birgt zu viele Möglichkeiten, als dass wir sie ungenutzt lassen könnten. Es wurde zuwenig in Bildung und Verkehrsinfrastruktur investiert. Der Ausbau der Digitalisierung wurde vernachlässigt. Dies sind Zustände, die wir nicht länger akzeptieren. Aus diesem Grund dürfen Stillstand und Kontinuität nicht unsere Zukunft gestalten. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Karl-Martin Schröter | FDP
„Werte sind die Pfeiler unserer Gesellschaft“
Kandidiert im Wahlkreis Weilheim.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir brauchen dringend ein Einwanderungsgesetz. Wir müssen dringend die illegale Zuwanderung stoppen, die organisierte Kriminalität der Schlepper unterbinden und Integration der Ausländer verbessern. Die Steuern und die Staatsquote müssen gesenkt werden. Deutschland muß eine aktivere Rolle im europäischen Einigungsprozess spielen, und wir müssen die Verhandlungen über ein neues Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) wieder in Gang bringen.
Matthias Seestern-Pauly | FDP
„Denken wir neu.“
Kandidiert im Wahlkreis Osnabrück-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 7.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir Freie Demokraten wollen keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft birgt zu viele Möglichkeiten, als dass wir sie ungenutzt lassen könnten. Es wurde zuwenig in Bildung und Verkehrsinfrastruktur investiert. Der Ausbau der Digitalisierung wurde vernachlässigt. Dies sind Zustände, die wir nicht länger akzeptieren. Aus diesem Grund dürfen Stillstand und Kontinuität nicht unsere Zukunft gestalten. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Karin Eva Sigrid Seyfert | FDP
„Freiheit bewußt leben“
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 6.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Bildungspolitik kann nicht weiter so. Solang noch soviel Unterricht ausfällt, keine Fortbildungspflicht für Lehrer existiert, muss noch korrigiert werden.
Frank Sitta | FDP
„Nichtstun ist kein Wirtschaftskonzept.“
Kandidiert im Wahlkreis Halle.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!

Bettina Stark-Watzinger | FDP
„Bildung ist die Supermacht des 21. Jahrhunderts.“
Kandidiert im Wahlkreis Main-Taunus.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 4.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir Freie Demokraten wollen keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft braucht neue Antworten, damit wir die Chancen nutzen können. Bisher wurde zuwenig in Bildung und Verkehrsinfrastruktur investiert. Die Digitalisierung wird auf die Zukunft verschoben. Das möchte ich nicht länger akzeptieren. Das Verwalten der Gegenwart ist nich nicht ausreichend. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Katja Suding | FDP
„Denken wir neu!“
Kandidiert im Wahlkreis Hamburg-Altona.
Kandidiert auf der Landesliste Hamburg, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!

Ines Tegtmeier | FDP
„Nach vorn schauen “
Kandidiert im Wahlkreis Schwandorf.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 50.
Nein!
Ist mir wichtig!

Hendrik Theemann | FDP
„Mit Sachverstand Zukunft gestalten“
Kandidiert im Wahlkreis Friesland – Wilhelmshaven – Wittmund.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 25.
Nein!
Ist mir wichtig!

Dr. Florian Toncar | FDP
„Erfahren. Kompetent. Unabhängig. “
Kandidiert im Wahlkreis Böblingen.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir Freie Demokraten wollen keinen Stillstand, sondern Veränderung. Die Zukunft birgt zu viele

Möglichkeiten, als dass wir sie ungenutzt lassen könnten. Es wurde zu wenig in Bildung und

Verkehrsinfrastruktur investiert. Der Ausbau der Digitalisierung wurde vernachlässigt. Dies sind

Zustände, die wir nicht länger akzeptieren. Aus diesem Grund dürfen Stillstand und Kontinuität nicht

unsere Zukunft gestalten. Vielmehr müssen wir aus der Veränderung neue Chancen formen.
Gerald Ullrich | FDP
„Wer sich in der Zukunft Wohlfühlen will muss die Gegenwart gestalten“
Kandidiert im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 2.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die Welt lebt von Veränderung und Stagnation bedeutet Untergang. Digitalisierung und Globalisierung werden die Welt Verändern. Wir müssen uns dem stellen
Dr. Klaus J. Wagner | FDP
„Rechtsstaat sichern - Freiheit erhalten“
Kandidiert im Wahlkreis Heinsberg.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 41.
Nein!
Ist mir wichtig!

Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook