Antworten von AfD-Kandidaten auf die Forderung/These

»Nicht zu viele Veränderungen!«

»Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Nicht zu viele Veränderungen! – Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Waldemar Birkle | AfD
„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
Kandidiert im Wahlkreis Pforzheim.
Nein!
Ist mir wichtig!

Eugen Ciresa | AfD
„Hol Dir Dein Land zurück“
Kandidiert im Wahlkreis Ulm.
Nein!
Ist mir wichtig!

Dr. Wolfgang Marc Dörner | AfD
„Einigkeit. Recht. Freiheit.“
Kandidiert im Wahlkreis Ansbach.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 26.
Ja!
Ist mir wichtig!
Untersuchungsausschuss Merkel. Generell: Haftungsübernahme für Politiker. Diäten abhängig von positiver Leistung - auch Politikerhaftung i.S.v. Schadenersatz muss möglich und durchsetzbar werden.

Senkung der Abgabenbelastung für den Bürger.
Dirk Klaus Driesang | AfD
„Weil es ums Ganze geht!“
Kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Süd.
Nein!
Ist mir wichtig!
Damit es besser werden soll, muss sich einiges fundamental ändern. Ein "weiter so!" wäre für mich inakzeptabel. Besonders die Grenzen müssen GG-konform kontrolliert wreden. Was jetzt geschieht verstößt gegen das GG und auch gegen einfach gesetzliche Regelungen. Ein Unding.
Stefan Edler | AfD
„Realität statt Wunschdenken“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 9.
Nein!
Ist mir wichtig!
Auf praktisch allen Politikfeldern sehe ich dringenden Korrekturbedarf: Migration stoppen, Familie vs. Genderirrsinn, Volkssouveränität durch Volksentscheide stärken, Freiheit der Wissenschaft wieder herstellen - Schluss mit Klima Alarmismus;
Dietmar Ertel | AfD
„Mit Diplomatie und Rabatz“
Kandidiert im Wahlkreis Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I.
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 6.
Nein!
Ist mir wichtig!
Deutschland wird gerade von den derzeitigen Politdarstellern in sehr vielen Bereichen brutal an die Wand gefahren. Veränderungen sind hier dringend geboten.
Peter Felser | AfD
„Führen. Verantworten. Leben.“
Kandidiert im Wahlkreis Oberallgäu.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 7.
Nein!
Ist mir wichtig!
"Uns" geht es nicht gut: die Renten sind in Gefahr, die Kinderarmut steigt, die Kriminalität steigt und das Euro-Desaster wird die Ersparnisse unser Bürger wegschmelzen!
Brigitte Susanne Fischbacher | AfD
„Unsere Heimat - Unsere Werte - Unsere Zukunft“
Kandidiert im Wahlkreis Erding – Ebersberg.
Nein!
Ist mir wichtig!

Uwe Gewiese | AfD
„Aus dem Volk. Für das Volk!“
Kandidiert im Wahlkreis Burgenland – Saalekreis.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!

Dr. Roland Hartwig | AfD
„Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit - Für ein sicheres Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 14.
Nein!
Ist mir wichtig!
Politik muss im Interesse der Bürger vorausschauend handeln.Viele gravierende Fehlentwicklungen - unkontrollierte Grenzen, massenhafte Einwanderung in unsere Sozialsysteme, Islamisierung, Haftung des deutschen Steuerzahlers für Auslandsschulden - werden in den nächsten Jahren zu massiven gesellschaftlichen Veränderungen führen, wenn man ihnen nicht jetzt entgegentritt.
Johannes Huber | AfD
„Ändern Sie nicht Ihre Meinung, ändern Sie die Politik.“
Kandidiert im Wahlkreis Freising.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 13.
Nein!
Ist mir wichtig!

Carsten Hütter | AfD
„Kein Wohlstand ohne starken Mittelstand “
Kandidiert im Wahlkreis Meißen.
Nein!
Ist mir wichtig!
Vor einigen Jahren hätte man dieser These noch ansatzweise zustimmen können. Mit der fehlgeleiteten Asyl-, Euro- und Energiepolitik darf es aber kein "weiter so" mehr geben.
Steffen John | AfD
„Politiker sind ihren Wählern verpflichtet“
Kandidiert im Wahlkreis Uckermark – Barnim I.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Deutschland braucht eine neue Streitkultur in den Parlamenten!
Pierre Jung | AfD
„Grenzen schützen-Freiheit sichern-Kultur bewahren“
Kandidiert im Wahlkreis Hamm – Unna II.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir haben eine Kanzlerin die sich über Recht und Gesetz stellt. Wir haben eine EU die das Vermögen der Bürger in Deutschland aufbraucht und eine EZB die von unserem Geld Staatsanleihen instabiler Länder aufkauft, die dann wiederum mit unserem Geld unsere Exporte anzahlen. Wir haben eine Masseneinwanderung in die Sozialsysteme. Wir haben einen Raumgewinn des Islams in Europa, der im Begriff ist die Werte der Aufklärung und Zivilisation aufzulösen. Wir haben einen Kriminalitätsanstieg. Frauen und öffentliche Feste sind nicht mehr sicher wegen des islamischen Terrors, der durch die Grenzöffnung und der Islamapologeten hier um sich greift. Die kompletten Konsensparteien sind für ein weiter so, ich nicht!
Frank Karnbach | AfD
„Meinungsfreiheit wiederherstellen!“
Kandidiert im Wahlkreis Darmstadt.
Nein!
Ist mir wichtig!

Dr. Malte Kaufmann | AfD
„Werte erhalten, Familien fördern, Bürger schützen!“
Kandidiert im Wahlkreis Heidelberg.
Nein!
Ist mir wichtig!

Andreas Kemper | AfD
„Mit Klarheit und Vernunft!“
Kandidiert im Wahlkreis Paderborn – Gütersloh III.
Nein!
Ist mir wichtig!

Norbert Kleinwächter | AfD
„Vernunft statt Ideologie“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!
Angela Merkel hat die Lage in Deutschland wesentlich verschlechtert: Das Renteneintrittsalter stieg, die Renten sanken, die Einkommen sanken, die Mieten explodierten. Mit ihrer verantwortungslosen Politik hat sie in Europa Unfrieden gestiftet und der Euro erzeugt Preissteigerungen und wenig Nutzen. Es ist Zeit für einen völligen Politikwechsel weg von der Großen Koalition hin zu einer Regierung der Vernunft.
Dr. Rainer Kraft | AfD
„Preiswerter Strom für alle!“
Kandidiert im Wahlkreis Augsburg-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 12.
Nein!
Ist mir wichtig!

Wolf-Dieter Liese | AfD
„Für eine echte Alternative im Bundestag“
Kandidiert im Wahlkreis Bochum I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 21.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die Politik der Weltrettung von Frau Merkel hat Deutschland schweren Schaden zugefügt und muss so schnell wie möglich beendet werden.
Daniel Lützow | AfD
„Vom Bürger für den Bürger!“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!

Christoph Maier | AfD
„Ich will ein Europa, in dem Deutschland deutsch und Bayern bayerisch bleibt!“
Kandidiert im Wahlkreis Ostallgäu.
Nein!
Ist mir wichtig!

Mario Mieruch | AfD
„Vernunft, Sachverstand, Integrität“
Kandidiert im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 12.
Nein!
Ist mir wichtig!
Dieser Satz ist einer schlimmsten, den je ein Politiker von sich gegeben hat. Denn Politik findet nicht nur im Hier und Jetzt statt sondern sollte insbesondere als Weichenstellung für eine nachhaltige und erfolgreiche Entwicklung fungieren. Dazu gehören nicht stetig neue Schulden oder die Verlagerung von Problemlösungen auf die nächste Legislatur.
Andreas Mrosek | AfD
„Für unsere Heimat, Werte und Kultur!“
Kandidiert im Wahlkreis Dessau – Wittenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 4.
Nein!
Ist mir wichtig!
Jedes 5. Kind ist arm! Analog existiert eine hohe Altersarmut. Ebenso schwer haben es Alleinerziehende und HARTZ IV-Empfänger!
Volker Münz | AfD
„Vernunft statt Wunschdenken.“
Kandidiert im Wahlkreis Göppingen.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 8.
Ja!
Ist mir wichtig!
Ich bin ein Konservativer, d.h. ich bin für die Bewahrung von Werten, Traditionen und Institutionen, die den Zusammenhalt der Gesellschaft ausmachen. Veränderungen ja, aber keine Experimente. Ich bin gegen das Anstreben von Utopien. Wo das hinführt haben wir beim Kommunismus und beim Nationalsozialismus gesehen. Eine moderne Utopie ist z.B. der Multikulturalismus, der genauso scheitern wird.
Rupert Ostrowski | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Gifhorn – Peine.
Nein!
Ist mir wichtig!
Demokratie und Meinungsfreiheit erhalten
Gerold Otten | AfD
„Sicherheit in Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis München-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!

Stephan Protschka | AfD
„Heimat, Tradition, Kultur“
Kandidiert im Wahlkreis Rottal-Inn.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 9.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es muss mehr für Familien, Alleinerziehende und Rentner gemacht werden!
Dr. Marius Radtke | AfD
„LIBERTAS JUSTITIA ET PAX (Freiheit, Recht und Frieden) “
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es muß Vieles, was über die Jahre in Unordnung gekommen ist, vom Kopf wieder auf die Füße gestellt werden.
Christof Rausch | AfD
„Mehr Demokratie durch Volksabstimmung“
Kandidiert im Wahlkreis Krefeld I – Neuss II.
Nein!
Ist mir wichtig!
Rechtsbrüche und Schuldenübernahme können nicht die Basis für unsere Zukunft und unsere Kinder sein. Der Sozialstaat muss erhalten und nicht zu Gunsten einer Minderheit und Sozialindustrie geopfert werden. Für dieses Geld könnte man mehr Menschen im Heimatland oder Nachbarland helfen die keine 18000 $ für den Schlepper haben. Vor allem Frauen und Kindern!!!
Ruben Rupp | AfD
„Alternativlos war gestern - weil es um unsere Zukunft geht!“
Kandidiert im Wahlkreis Aalen – Heidenheim.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die etablierte Politik vollzog Fehlentscheidung um Fehlentscheidung. Es braucht dringend eine Regierung, die im Interesse der eigenen Bürger denkt und ausschließlich zum Wohle des Souveräns handelt. Jeder Bundeskanzler schwört bei seiner Vereidigung, dass er vom Deutschen Volke jeglichen Schaden abzuwenden bereit ist und dessen Wohlstand mehren will. Eidbruch ist kein Kavaliersdelikt.
Dr. Robby Schlund | AfD
„Alles nur kein Standard - Das bin ich!“
Kandidiert im Wahlkreis Gera – Greiz – Altenburger Land.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 4.
Nein!
Ist mir wichtig!
Das Wahlkampfmotto der AfD ist "Trau Dich, Deutschland!". Das bezieht sich nicht nur auf die Entscheidung am Wahlsonntag. In einigen Gesellschaftsbereichen erstarrt unser Land, Kritik wird niedergemacht- z.T. mit Gewalt. Das ist DDR 2.0 - Deutschland braucht Veränderungen. Aber mit Augenmaß und vor allem nicht unkontrolliert.
Gerd Schon | AfD
„Deutschland wieder lebenswert machen für alle!“
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 4.
Nein!
Ist mir wichtig!
Es geht Einigen gut aber Vielen leider nicht.

Wir steuern immer stärker auf eine zwei Klassen Gesellschaft zu.
Rainer Schorn | AfD
„Zurück zum Rechtstaat“
Kandidiert im Wahlkreis St. Wendel.
Nein!
Ist mir wichtig!

Martin Johannes Sichert | AfD
„Der erarbeitete Wohlstand muss wieder bei den Menschen in Deutschland ankommen “
Kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Nord.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 5.
Nein!
Ist mir wichtig!
Ein weiter so darf es nicht geben. Wir transferieren unseren Wohlstand in großem Stil außer Landes, haben immer mehr von Armut bedrohte Menschen im Land und die intoleranten Parallelgesellschaften wachsen massiv an, was zu großer Zunahme von Kriminalität, Terror und sozialen Spannungen führt.
Dr. Dirk Spaniel | AfD
„Vernunft statt Ideologie“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 10.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wenn die Rahmenbedingungen sich ändern (Migration, Euro-Krise), dann muss sich auch die Politik ändern und gegensteuern. Alles so belassen wie früher, ist keine seriöse Lösung.
Helene Marianne Spring-Räumschüssel | AfD
„Klartext reden - glaubwürdig handel n “
Kandidiert im Wahlkreis Cottbus – Spree-Neiße.
Nein!
Ist mir wichtig!
Wir brauchen endlich die direkte Demokratie - ein weiter so ist nicht zu akzeptieren. Die Bürgerferne ist zum Greifen und deshalb besteht dringender Handlungsbedarf.
Alexander Tassis | AfD
„Schlimmer als der Krieg ist die Zusammenschmelzung der Staaten. KANT.“
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 3.
Nein!
Ist mir wichtig!

Wolfgang Wiehle | AfD
„Zukunft für Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis München-Süd.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 14.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die etablierte Politik droht unser Land an die Wand zu fahren, wenn sie so weitermachen kann wie bisher. Es darf kein "Weiter so" geben!
Anka Ingrid Willms | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II.
Nein!
Ist mir wichtig!
Deutschland könnte ein reiches land sein! Wir pumpen Abermilliarden in die völlig illegale Rettung anderer EU Staaten wie auch in die Rettung des Euro, dies muss unbedingt geändert werden. SPD wie CDU steuern außerdem ausdrücklich auf die EU-Sozialunion hin, und damit auf die Finanzierung der Sozialsysteme anderer EU Staaten durch von unseren Bürgern erwirtsachaftete Werte, was kurzfristig auf deutliche Abgabenerhöhungen hinauslaufen wird. Derweil verharrt unser Land gerade bei den Renten ehemaliger Niedriglöhner auf den hintersten Rängen aller EU Staaten, gleiches gilt für Wohneigentum. Hier muss dringendst umgesteuert werden. In Deutschland erwirtschaftete Steuern müssen im Land bleiben!
Dr. Manfred Hans Erich Wolfrum | AfD
„Grenzen kontrollieren. Asylchaos beenden. Altersarmut stoppen.“
Kandidiert im Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel.
Nein!
Ist mir wichtig!
Ja, noch geht es uns gut. Wenn immer mehr Schlüsselindustrien (Apple, Handy, Facebook, Diesel!!) zerstört werden oder abwandern, das Niveau der Schulen weiter gesenkt wird und Millionen muslimischer Analphabeten ins Land gelassen werden, muss sich vieles ändern!
Kay-Uwe Ziegler | AfD
„Gerechtigkeit wählen!“
Kandidiert im Wahlkreis Anhalt.
Nein!
Ist mir wichtig!
Grundgesetz einhalten, Grenzen sichern und die innere Sicherheit wieder herstellen.
Bernhard Zimniok | AfD
„Wiederherstellung des sozialen Gleichgewichts, der Inneren/ Äußeren Sicherheit“
Kandidiert im Wahlkreis München-West/Mitte.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 17.
Nein!
Ist mir wichtig!
Ein "Weiter so!" darf es nicht geben. In der Politik müssen wieder rationale Entscheidungen getroffen werden. Die Interessen Deutschlands stehen im Mittelpunkt!
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook