Antworten von CDU/CSU-Kandidaten auf die Forderung/These

»Nicht zu viele Veränderungen!«

»Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Nicht zu viele Veränderungen! – Uns geht es gut, daher sollte es möglichst wenig Veränderungen geben und die Politik weitgehend so weitermachen wie bisher. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Artur Auernhammer | CSU
„Aus der Heimat für uns in Berlin“
Kandidiert im Wahlkreis Ansbach.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 38.
Unentschieden Den Menschen in Deutschland geht es gut. Dies wollen wir weiter gewährleisten und sicherstellen.
Norbert Barthle | CDU
„Klare Werte. Klare Worte.“
Kandidiert im Wahlkreis Backnang – Schwäbisch Gmünd.
Eher ja
Christoph Bernstiel | CDU
„Es ist nie zu spät für eine gute Idee.“
Kandidiert im Wahlkreis Halle.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 7.
Unentschieden
Prof. Dr. Helge Reinhold Braun | CDU
„Ich möchte mit Ihrer Erststimme Gießen und Alsfeld weiter in Berlin vertreten.“
Kandidiert im Wahlkreis Gießen.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 1.
Eher ja
Heike Brehmer | CDU
„Wirtschaftlich uns Sozial handeln!“
Kandidiert im Wahlkreis Harz.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 1.
Eher nicht Deutschland steht hervorragend da. Es ist ein lebens- und liebenswertes Land, in dem man gut leben, wohnen und arbeiten kann. Doch wir dürfen mit unseren Anstrengungen nicht nachlassen und uns auf dem Erreichten ausruhen. In einer Welt, die sich mit großer Geschwindigkeit verändert, müssen wir frühzeitig und klug auf zukünftige Veränderungen reagieren.
Julian Brüning | CDU
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 13.
Ja!
Florian Alexander Fleig | CSU
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 56.
Eher ja
Thorsten Frei | CDU
„Ich bin für Sie da.“
Kandidiert im Wahlkreis Schwarzwald-Baar.
Ja!
Dr. Thomas Gebhart | CDU
„Konsequent – für eine sichere Zukunft. Tatkräftig - für eine starke Südpfalz.“
Kandidiert im Wahlkreis Südpfalz.
Kandidiert auf der Landesliste Rheinland-Pfalz, Listenplatz 4.
Eher nicht Uns geht es gut. Aber es bleibt genug zu tun.
Alois Gerig | CDU
„Mit Herz und Verstand.“
Kandidiert im Wahlkreis Odenwald – Tauber.
Keine Angabe Deutschland darf sich auf seinen Erfolgen nicht ausruhen. Die Politik muss die Weichen stellen, damit wir auch zukünftig in Frieden und Wohlstand leben können – insbesondere bei Bildung, Energieversorgung und Digitalisierung.
Manfred Grund | CDU
„Deutschland. Weiter. Denken.“
Kandidiert im Wahlkreis Eichsfeld – Nordhausen – Kyffhäuserkreis.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 1.
Ja! Deutschland hat sich zu einem stabilen, wirtschaftlich prosperierenden Land entwickelt, das weltweit hohes Ansehen genießt. Wir dürfen aber nicht selbstzufrieden werden und müssen täglich um die Stabilität und Zukunftsfähigkeit unserer wirtschaftlichen Basis ringen. Dann erarbeiten wir uns die Kraft für den sozialen Ausgleich, Umweltschutz und den Fortbestand des Rechtsstaates.
Matthias Hauer | CDU
„Engagiert für Essen.“
Kandidiert im Wahlkreis Essen III.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 13.
Eher ja
Rudolf Henke | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Aachen I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 30.
Eher ja
Karl Holmeier | CSU
Kandidiert im Wahlkreis Schwandorf.
Eher ja
Ist mir wichtig!
Den Menschen in Deutschland geht es größtenteils so gut wie noch nie in der Geschichte des Landes. Dort, wo noch Nachholbedarf besteht, werden wir dies in den kommenden Jahren anpacken. Denn wir haben Lust auf Zukunft!
Hubert Hüppe | CDU
„# MenschHüppe“
Kandidiert im Wahlkreis Unna I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 17.
Eher ja
Thomas Jarzombek | CDU
„Ihr Düsseldorfer im Bundestag.“
Kandidiert im Wahlkreis Düsseldorf I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 12.
Keine Angabe
Dr. Stefan Kaufmann | CDU
„Aus Stuttgart. Für Stuttgart.“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 7.
Nein! Uns geht es gut. Aber dennoch erfordern die Herausforderungen der Zukunft aktives Handeln. Es braucht also Veränderungen.
Simon Klaiber | CDU
„Die Zukunft Deutschlands mitgestalten“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 41.
Unentschieden
Ilona Koch | CDU
„Nicht jammern, sondern anpacken und mitmachen!“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 22.
Nein!
Ist mir wichtig!
Verfahren müssen beschleunigt werden

z.B. Asylverfahren

Entscheidungsebenen müssen schneller miteinander verbunden werden

Prozesse sollten die Hauptamtlichen Politiker effektiver organisieren und entbürokratisieren z.B. im Bau- und Planungsrecht für große Infrastrukturprojekte


Alexander | CDU
„Das ERZ im Herz.“
Kandidiert im Wahlkreis Erzgebirgskreis I.
Keine Angabe
Jens Lehmann | CDU
„Bodenständig. Bürgernah. Für Leipzig in den Bundestag.“
Kandidiert im Wahlkreis Leipzig I.
Ja!
Bernd Liebhardt | CSU
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 70.
Eher ja
Bernhard Loos | CSU
„Klar für Sicherheit - Klar für berufliche Bildung - Näher am Menschen“
Kandidiert im Wahlkreis München-Nord.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 20.
Eher ja Wir leben in einer globalisierten Welt und müssen uns deren Herausforderungen stellen - eben auf Veränderungen reagieren und neue Lösungen anbieten
Dr. Claudia Maria Lücking-Michel | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Bonn.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 26.
Eher ja
Dietrich Monstadt | CDU
„Stark für Mecklenburg.“
Kandidiert im Wahlkreis Schwerin – Ludwigslust-Parchim I – Nordwestmecklenburg I.
Kandidiert auf der Landesliste Mecklenburg-Vorpommern, Listenplatz 3.
Keine Angabe


Elisabeth Charlotte Motschmann | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Bremen I.
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 1.
Keine Angabe
Carsten Müller | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Braunschweig.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 8.
Keine Angabe
Sepp Müller | CDU
„Familie, Heimat Ehrlichkeit“
Kandidiert im Wahlkreis Dessau – Wittenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 6.
Eher ja Zu pauschale Frage; es hängt vom einzelnen Fachbereich ab! Wir sind in vielen Bereichen auf gutem Weg, aber es gibt dennoch vieles zu tun und fortzuführen.
Christian Natterer | CDU
„Politik neu denken. “
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 9.
Unentschieden
Julia Obermeier | CSU
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 32.
Keine Angabe
Florian Oßner | CSU
„Klar für unsere Heimatregion Landshut-Kelheim“
Kandidiert im Wahlkreis Landshut.
Unentschieden
Dr. Tim Ostermann | CDU
„Für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen im Bundestag.“
Kandidiert im Wahlkreis Herford – Minden-Lübbecke II.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 16.
Ja!
Ist mir wichtig!

Birgit Otto | CDU
„Über den Tag und die Wahlperiode hinaus denken, nachhaltig handeln“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 25.
Eher ja
Sylvia Pantel | CDU
„Mit Herz und Verstand“
Kandidiert im Wahlkreis Düsseldorf II.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 44.
Nein! Uns geht es gut, aber es gibt Menschen, denen es nicht so gut geht. Da müssen wir Verbesserungen beschließen.
Stephan Pilsinger | CSU
„Mit Verstand und klarten Werten“
Kandidiert im Wahlkreis München-West/Mitte.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 23.
Eher ja
Kerstin Radomski | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Krefeld II – Wesel II.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 29.
Keine Angabe
Stephan Rauhut | CDU
„Freiheit statt Sozialismus“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 67.
Nein! Damit alles bleiben kann wie es ist, muß sich alles (oder sehr vieles) ändern.
Lothar Riebsamen | CDU
„Erfahrung zählt.“
Kandidiert im Wahlkreis Bodensee.
Ja!
Olesja Rudi | CDU
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 39.
Unentschieden
Heike Schäfer-Gehring | CDU
„mein Herz schlägt für die Politik“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 49.
Eher nicht
Ist mir wichtig!

Julia Scheffler | CDU
„Für eine nachhaltige und generationengerechte Politik“
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 11.
Keine Angabe
Dominik Schloßstein | CDU
„Man sieht sich selbst immer zweimal im Leben“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 60.
Ja!
Felix Schreiner | CDU
„Für eine Politik, die nah bei den Menschen ist und bleibt.“
Kandidiert im Wahlkreis Waldshut.
Eher ja
Prof. Dr. Alfred Seiferlein | CSU
„Kompetenz wählen“
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 68.
Nein!
Tino Sorge | CDU
„Ihre Stimme vor Ort und in Berlin - verlässlich, verbindlich, engagiert!“
Kandidiert im Wahlkreis Magdeburg.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 3.
Eher nicht Wir müssen jetzt die Grundlagen schaffen, um auch in zehn Jahren gut leben zu können. Daher wird es z. B. durch die Digitalisierung zu Veränderungen kommen, die wir zum Vorteil der Menschen gestalten wollen.
Thomas Stritzl | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Kiel.
Kandidiert auf der Landesliste Schleswig-Holstein, Listenplatz 6.
Eher ja
Michael Stübgen | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II.
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 1.
Eher ja
Philipp Thalmann | CDU
„Zuhören, Abwiegen, Durchsetzen“
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 57.
Ja! Uns geht es flächendeckend gut. Wir müssen die Situation nicht schlechter reden als sie ist, weil dies frustriert. Gleichzeitig heißt es Menschen zu helfen, denen es nicht gut geht. Wir müssen Lösungen finden, die schwachen hilft ohne die Situation für Menschen denen es gut geht gravierend zu verschlechtern.
Hans-Jürgen Thies | CDU
„Ihr Anwalt in Berlin“
Kandidiert im Wahlkreis Soest.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 49.
Eher nicht
Alexander Throm | CDU
„Ich mache Politik aus Leidenschaft und Überzeugung.“
Kandidiert im Wahlkreis Heilbronn.
Unentschieden
Dr. Oliver Vogt | CDU
„Klare Worte - Klare Ziele“
Kandidiert im Wahlkreis Minden-Lübbecke I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 41.
Unentschieden
Marco Wanderwitz | CDU
„Klarer Kurs!“
Kandidiert im Wahlkreis Chemnitzer Umland – Erzgebirgskreis II.
Eher ja
Dr. Anja Weisgerber | CSU
„Wer nicht anpackt, kann nichts bewegen. “
Kandidiert im Wahlkreis Schweinfurt.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 10.
Eher ja Deutschland geht es gut, die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand, den es je gab. Dennoch wollen wir weiterhin Verbesserungen für unser Land erreichen.
Peter Siegfried Weiß | CDU
Kandidiert im Wahlkreis Emmendingen – Lahr.
Eher ja
Ingo Wellenreuther | CDU
„Klare Werte. Klare Worte.“
Kandidiert im Wahlkreis Karlsruhe-Stadt.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 5.
Eher ja Der großen Mehrheit unserer Bürgerinnen und Bürger ging es noch nie so

gut wie heute. Unsere Wirtschaft wächst, Löhne und Renten sind deutlich gestiegen und steigen weiter. Wir können frei und selbstbestimmt leben.
Susanne Wetterich | CDU
„Mut zu Neuem“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 11.
Unentschieden
Dr. Matthias Wucherer | CSU
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 54.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Stillstand ist Rückschritt - Politik muss unermüdlich um die beste Zukunftsperspektive ringen. Das einzig Beständige dieser Welt ist der Wandel, wir müssen uns anpassen und vorausschauend agieren.
Alexander Zink | CSU
„Mit Sicherheit für unsere Heimat“
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 41.
Nein! Stillstand bedeutet Rückschritt. Deshalb dürfen wir uns nicht auf dem aktuellen Erfolg ausruhen. Die Digitalisierung wird uns vor neue Herausforderungen stellen, auf die die Politik möglichst frühzeitig reagieren muss.
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook