Antworten von PIRATEN-Kandidaten auf die Forderung/These

»Hartz-IV Leistungen erhöhen!«

»Die Hartz-IV Leistungen sollen über das bisherige Maß deutlich erhöht werden.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Hartz-IV Leistungen erhöhen! – Die Hartz-IV Leistungen sollen über das bisherige Maß deutlich erhöht werden. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Matthias Achilles | PIRATEN
„Gegen Betrug hilft nur Transparenz und Transparenz kommt nur mit neuen Leuten.“
Kandidiert im Wahlkreis Aachen I.
Eher ja Hartz-IV muss ersetzt werden, die geringen Leistungen sind nicht das einzige Problem.
Carsten Baums | PIRATEN
„Mitfühlend, unangepasst und tolerant - für Freiheit, Privatheit & Mitbestimmung“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 25.
Eher ja
Oliver Bayer | PIRATEN
„Freiheit, Freies Wissen und Fortschritt für alle“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 10.
Eher ja
Kai Boxberg | PIRATEN
„Politik braucht Visionen“
Kandidiert im Wahlkreis Heinsberg.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 5.
Eher ja BGE kein Harz 4
Oliver Burkardsmaier | PIRATEN
„Demokratie kommt vom mitmachen!“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 7.
Eher ja Ich bevorzuge ein bedingungsloses Grundeinkommen. In der Zwischenzeit gebietet es die Achtung der Würde des Menschen, niemanden in Notsituationen zu zwingen.
Heiko Eisenbrückner | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Calw.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 23.
Eher ja
Gregory Engels | PIRATEN
„Make Democracy Great Again!“
Kandidiert im Wahlkreis Offenbach.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 11.
Eher ja Eigentlich entfällt Hartz-IV durch das Bedienungsloses Grundeinkommen.
Thomas Ganskow | PIRATEN
„Ehrliche Politik!“
Kandidiert im Wahlkreis Stadt Hannover II.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 3.
Eher ja Prinzipiell ist diese Forderung zwar richtig, kann aber bestenfalls ein Zwischenschritt zum Bedingungslosen Grundeinkommen sein. Was auf jeden Fall sofort abgeschafft werden muss, sind Sanktionsmöglichkeiten.
Holger Gier | PIRATEN
„Für eine liberalere, sozialere, modernere, gerechtere und smartere Gesellschaft“
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 4.
Eher ja
Jens Bruno Golland | PIRATEN
„Änderungen erreicht man, indem man anfängt!“
Kandidiert im Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel.
Eher ja Das bedingungslose Grundeinkommen ist die bessere Version!
Katharina Graßler | PIRATEN
„Transparenter Staat statt gläserner Bürger.“
Kandidiert im Wahlkreis Regensburg.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 3.
Eher ja ie Hartz-IV-Leistungen sollten die Existenzgrenze darstellen und im aktuellen Sinne werden sie der Menschenwürde nicht gerecht, genauso wie die damit einhergehenden Sanktionen. Allerdings fordern wir langfristig die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.
Frank Bodo Grenda | PIRATEN
„"Gestaltung statt Verwaltung"“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 17.
Eher ja
Christian Hachmann | PIRATEN
„Grundrechte, Teilhabe, Transparenz“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 8.
Eher ja
Frank Herrmann | PIRATEN
„Freiheit und Sicherheit ohne Überwachung und mehr Privatheit im digitalen Leben!“
Kandidiert im Wahlkreis Mettmann II.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 14.
Eher ja Bedingungsloses Grundeinkommen schaffen und Hartz-IV abschaffen! Die Hartz-IV Kontrollen machen die Menschen kaputt und schaffen keine Perspektiven.
Michael Knödler | PIRATEN
„Bezahlbarer Wohnraum in Stuttgart“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 3.
Eher ja Ich halte Hartz-IV für zu niedrig. Das Hauptproblem sind aber eher die Sanktionen. Wir favorisieren die Abschaffung von Hartz-IV durch die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommen.




Alexander Kohler | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 8.
Eher ja
Lea Magdalena Laux | PIRATEN
„Ich upgrade dein Demokratiesystem, wenn du mich im Parlament installierst “
Kandidiert im Wahlkreis Saarlouis.
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 1.
Eher ja Die Hartz-IV-Leistungen sollten die Existenzgrenze darstellen und im aktuellen Sinne werden sie der Menschenwürde nicht gerecht, genauso wie die damit einhergehenden Sanktionen. Allerdings fordern wir langfristig die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.
Frank Werner Lerche | PIRATEN
„Das Leben ist zu kurz für schlechtes Werkzeug“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 3.
Eher ja
Ist mir wichtig!
Das entwürdigende und entmündigende HartzIV-System muss abgeschafft werden.
Thomas Ney | PIRATEN
„Freie Menschen, freie Meinung!“
Kandidiert im Wahlkreis Oberhavel – Havelland II.
Eher ja Die finanziellen Leistungen müssen den tatsächlichen Verhältnissen angepasst werden. Wichtiger erscheint mir jedoch, die sinnlose Gängelung von ALG2-Beziehern einzustellen.
Carsten Jens Nyga | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 19.
Eher ja
Patrick Schiffer | PIRATEN
„Die Zukunft zu gestalten, ist der beste Weg, sie vorauszusagen.“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 1.
Eher ja
Manfred Schramm | PIRATEN
„Zukunft statt Angst!“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 13.
Eher ja Hartz-IV-Leistungen müssen ein Menschenwürdiges Leben ermöglichen.

Das ist aktuell nicht der Fall.


Bernd | PIRATEN
„Planlose Politik? Nicht mit mir!“
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 1.
Eher ja Das Hartz4 System gehört abgeschafft. Alternativen wie ein Grundeinkommen ist besser und gerechter.
Dr. Martin Schulte-Wissermann | PIRATEN
„Zeichen setzen, einmischen, #machen“
Kandidiert im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 4.
Eher ja Nur "Eher ja", da die Höhe von Harz-IV nur eine Seite ist. Vor allem die Bedingungen von Harz-IV sind unmenschlich und kontraproduktiv.



Wer nichts hat, muss was bekommen ohne sich "nackig" machen zu müssen - und wer etwas macht und Geld verdient, muss mehr bekommen.



Daher müssen wir Harz-IV durch ein Grundeinkommen ersetzen.
Jonas Richard Schwemmer | PIRATEN
„Akzeptiere oder verändere.“
Kandidiert im Wahlkreis Roth.
Eher ja Das größte Problem am ALG 2 sind die strikten Sanktionen, durch welche man schnell in prekäre wirtschaftliche verhältnisse schlittern kann.
Peter Städter | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Erfurt – Weimar – Weimarer Land II.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 3.
Eher ja
Uwe Stein | PIRATEN
„Wir dürfen die Chancen der Digitalisierung nicht verschlafen.“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 7.
Eher ja
Benjamin Wildenauer | PIRATEN
„Freu dich aufs Neuland“
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 4.
Eher ja Solange das BGE noch in den Sternen steht, ist eine Nachbesserung beim ALG2 definitiv von Nöten.
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook