Antworten von AfD-Kandidaten auf die Forderung/These

»Regenerative Energien stärker fördern!«

»Regenerative Energien wie Solar- und Windkraft oder Biogasanlagen sollen stärker als bisher gefördert werden.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Regenerative Energien stärker fördern! – Regenerative Energien wie Solar- und Windkraft oder Biogasanlagen sollen stärker als bisher gefördert werden. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Dr. Bernd Baumann | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Hamburg-Altona.
Kandidiert auf der Landesliste Hamburg, Listenplatz 1.
Unentschieden
Waldemar Birkle | AfD
„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
Kandidiert im Wahlkreis Pforzheim.
Nein!
Uwe Burkart | AfD
„Für unser Land für unsere Werte“
Kandidiert im Wahlkreis Calw.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 26.
Nein! In Deutschland haben wir bereits die höchste Dichte an WKA (+28.000 ) und Solaranlagen. Es ist inzwischen gegen den Umwelt- und Menschenschutz. Ausserdem ist die Versorgungssicherheit inzwischen gefährdet und die Höhe der Strompreise die höchsten in Europa.
Eugen Ciresa | AfD
„Hol Dir Dein Land zurück“
Kandidiert im Wahlkreis Ulm.
Nein!
Ist mir wichtig!

Dr. Wolfgang Marc Dörner | AfD
„Einigkeit. Recht. Freiheit.“
Kandidiert im Wahlkreis Ansbach.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 26.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Nein. Wettbewerbsverzerrungen wie die Beeicherung des Herrn Asbeck, Mitbegründer der Grünen, über sein Vehikel Solarworld (Sonnenenergie) sind ein Negativbeispiel des Lobbyismus und dürfen sich nicht wiederholen.
Dirk Klaus Driesang | AfD
„Weil es ums Ganze geht!“
Kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Süd.
Nein! Kostet die Steuerzahler und auch die einfachen Schichten enorm viel Geld. Auch der Mittelstand leidet. Das EEG ist ersatzlos zu streichen.
Stefan Edler | AfD
„Realität statt Wunschdenken“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 9.
Nein!
Ist mir wichtig!
Subventionierung kann keine Dauerlösung sein. Der Anbau von Energiepflanzen führt zu Monokulturen und verteuert Nahrungsmittel. Windräder gewährleisten keine stabile und preisgünstige Energieversorgung, sie beeinträchtigen erheblich das Landschaftsbild und verursachen möglicherweise Gesundheitsschäden durch Infraschall. Solaranlagen sind ineffektiv und ein Risiko im Brandfall. Entscheidend: Überschuss-Strom kann nicht gespeichert werden. Die gewollten Leitungen von Nord nach Süd stoßen zu Recht auf erhebliche Planungswiderstände und würden praktisch unbezahlbare Kosten verursachen.
Dietmar Ertel | AfD
„Mit Diplomatie und Rabatz“
Kandidiert im Wahlkreis Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I.
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 6.
Nein!
Astrid Felde | AfD
„Mut zu Deutschland“
Kandidiert im Wahlkreis Stade I – Rotenburg II.
Nein! Das EEG muss abgeschafft werden, es verursacht eine Umverteilung von unten nach oben. Die "regenerativen Energien" sind aus physikalischen Gründen nicht geeignet, das Stromnetz eines Industrielandes ausreichend zu versorgen.
Peter Felser | AfD
„Führen. Verantworten. Leben.“
Kandidiert im Wahlkreis Oberallgäu.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 7.
Nein!
Dr. Nicolaus Fest | AfD
„Rechtsstaatlichkeit, Gerechtigkeit, Freiheit“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 5.
Nein! Schon jetzt ist die Öko-Energie völlig unwirtschaftlich. 2015 wurde Öko-Strom für 1,5 Milliarden produziert, aber vom Verbraucher über Subventionen mit 35 Milliarden bezahlt. Hinzu kommt die Verschandelung der Landschaft. Außerdem liefert Öko-Energie keinen verlässlichen Strom.
Brigitte Susanne Fischbacher | AfD
„Unsere Heimat - Unsere Werte - Unsere Zukunft“
Kandidiert im Wahlkreis Erding – Ebersberg.
Unentschieden
Dr. Anton Friesen | AfD
„Für einen weltoffenen Patriotismus!“
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 5.
Nein!
Dr. Götz Frömming | AfD
„Mehr Demokratie wagen!“
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 3.
Eher nicht
Wolfgang Fuhl | AfD
„familiär, mutig, okzidental. Die Zukunft unserer Kinder schützen. “
Kandidiert im Wahlkreis Lörrach – Müllheim.
Nein!
Uwe Gewiese | AfD
„Aus dem Volk. Für das Volk!“
Kandidiert im Wahlkreis Burgenland – Saalekreis.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 5.
Nein!
Franziska Gminder | AfD
„Fürchte Gott, tue Recht und scheue niemand“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 11.
Nein! Die Energiewende ist gescheitert
Frank-Christian Hansel | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Neukölln.
Nein!
Dr. Roland Hartwig | AfD
„Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit - Für ein sicheres Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 14.
Nein! Bereits derzeit ist die Erzeugung regenerativer Energien hochgradig subventioniert. Das sollte schnellstmöglich beendet werden. Wir leben in einer freien Marktwirtschaft, die nicht durch dirigistische Eingriffe verfälscht werden darf.
Lars Herrmann | AfD
„Für Ihre Sicherheit. Für unser Land!“
Kandidiert im Wahlkreis Leipzig-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 10.
Nein! Subventionen sind Wettbewerbsverzerrung. Das EEG muss abgeschafft und Strom wieder bezahlbar werden.
Holger Heinz Hexgen | AfD
„Parallelwährung einführen und Bargeld erhalten!“
Kandidiert im Wahlkreis Mönchengladbach.
Eher ja
Hans-Peter Hörner | AfD
„für unsere Familien - für unsere Sicherheit - für unsere Heimat“
Kandidiert im Wahlkreis Zollernalb – Sigmaringen.
Keine Angabe Windkraftanlagen NEIN

Solarenergie JA!

Biogasanlagen JA
Johannes Huber | AfD
„Ändern Sie nicht Ihre Meinung, ändern Sie die Politik.“
Kandidiert im Wahlkreis Freising.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 13.
Nein!
Carsten Hütter | AfD
„Kein Wohlstand ohne starken Mittelstand “
Kandidiert im Wahlkreis Meißen.
Nein!
Ist mir wichtig!
Im Gegenteil. Die massive Förderung von erneuerbaren Energien durch das EEG schaden dem Wirtschaftsstandort Deutschland und widersprechen der Marktwirtschaft.
Denny Jankowski | AfD
„Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträge beenden!“
Kandidiert im Wahlkreis Jena – Sömmerda – Weimarer Land I.
Nein!
Steffen John | AfD
„Politiker sind ihren Wählern verpflichtet“
Kandidiert im Wahlkreis Uckermark – Barnim I.
Eher nicht
Ist mir wichtig!
Solange der Endverbraucher/Bürger diese Kosten letztendlich tragen muss und eine Beteiligung der Kommunen fehlt.
Pierre Jung | AfD
„Grenzen schützen-Freiheit sichern-Kultur bewahren“
Kandidiert im Wahlkreis Hamm – Unna II.
Nein!
Frank Karnbach | AfD
„Meinungsfreiheit wiederherstellen!“
Kandidiert im Wahlkreis Darmstadt.
Eher nicht
Dr. Malte Kaufmann | AfD
„Werte erhalten, Familien fördern, Bürger schützen!“
Kandidiert im Wahlkreis Heidelberg.
Nein!
Ist mir wichtig!

Andreas Kemper | AfD
„Mit Klarheit und Vernunft!“
Kandidiert im Wahlkreis Paderborn – Gütersloh III.
Nein!
Norbert Kleinwächter | AfD
„Vernunft statt Ideologie“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 5.
Nein!
Koegel MBA | AfD
„Unser Land - unsere Werte, Besonderer Schutz für Ehe und Familie“
Kandidiert im Wahlkreis Heilbronn.
Eher nicht Die Regenerativen Energien haben über die politische Inszenierung (EEG) unnötig die Preise erhöht und den Wettbewerb verzerrt. Zentralistische Maßnahmen zwingen die Bürger zu unnötigen Kostensteigerungen, die andere damit verdienen.

Regenerative Energien müssen sich im Markt beweisen. Bisher wenig Erfolg.
Achim Köhler | AfD
„Für unsere Heimat“
Kandidiert im Wahlkreis Rhein-Neckar.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 20.
Nein!
Dr. Rainer Kraft | AfD
„Preiswerter Strom für alle!“
Kandidiert im Wahlkreis Augsburg-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 12.
Nein!
Andreas Martin Kropp | AfD
„Wir holen uns unser Land zurück“
Kandidiert im Wahlkreis Aschaffenburg.
Nein!
Irene Lienshöft | AfD
„Die Familie als Grundbaustein einer jeden Gesellschaft muss geschützt werden! “
Kandidiert im Wahlkreis Saarlouis.
Unentschieden
Wolf-Dieter Liese | AfD
„Für eine echte Alternative im Bundestag“
Kandidiert im Wahlkreis Bochum I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 21.
Nein! Wir brauchen erst die Möglichkeit diese Energie zu speichern um die Produktion von Solar- und Windenergie auch dauerhaft und ununterbrochen nutzen zu können.
Michael Limburg | AfD
„Nicht das Klima ist bedroht sondern unsere Freiheit“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 10.
Nein! Im Gegenteil! Die Förderung muss wg. erwiesener schlechter Qualität der Zappelenergien komplett eingestellt werden. Die Zwangs-Abzocke der Verbraucher muss ein Ende haben. Wenn die Alternative Energieerzeugung so gut und so billig sein sollte wie behauptet, dann braucht sie keine Förderung mehr.
Daniel Lindenschmid | AfD
„Ändern Sie nicht Ihre Meinung, ändern Sie die Politik!“
Kandidiert im Wahlkreis Backnang – Schwäbisch Gmünd.
Nein!
Torsten Ludwig | AfD
„Mit Vernunft für unsere Zukunft!“
Kandidiert im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 8.
Nein! keine Förderung, da sich diese Energieerzeugung von alleine durchsetzen muß, alles andere ist Wettbewerbsverzerrung und ungerecht, das ist Sozialismus u keine Marktwirtschaft - und wir zahlen das auch noch über die Stromrechnung.... NEIN
Daniel Lützow | AfD
„Vom Bürger für den Bürger!“
Kandidiert auf der Landesliste Brandenburg, Listenplatz 8.
Nein!
Christoph Maier | AfD
„Ich will ein Europa, in dem Deutschland deutsch und Bayern bayerisch bleibt!“
Kandidiert im Wahlkreis Ostallgäu.
Nein!
Mario Mieruch | AfD
„Vernunft, Sachverstand, Integrität“
Kandidiert im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 12.
Nein!
Ist mir wichtig!
Das EEG ist abzuschaffen und jegliche Subventionierungen sind zu streichen. D.h. nicht, dass wir keine regenerativen Energieformen brauchen. Aber nicht ausschließlich auf Kosten kleinen Verbraucher.
Andreas Mrosek | AfD
„Für unsere Heimat, Werte und Kultur!“
Kandidiert im Wahlkreis Dessau – Wittenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 4.
Nein! Schluss mit der Klima-Lüge!
Wilhelm Dieter Müller | AfD
„Soziale Gerechtigkeit“
Kandidiert im Wahlkreis Saarbrücken.
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 2.
Nein!
Dr. Lothar Mundt | AfD
„Rechtsstaat statt Links-Staat“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Tempelhof-Schöneberg.
Nein!
Ist mir wichtig!

Volker Münz | AfD
„Vernunft statt Wunschdenken.“
Kandidiert im Wahlkreis Göppingen.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 8.
Nein! Die bisherige Förderung der sogenannten erneuerbaren Energien durch das EEG hat zu einer Verdopplung des Strompreisses innerhalb von 15 Jahren geführt. Ohne Subventionierung würden sich viele Anlagen nicht rechnen. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist ersatzlos zu streichen.
Hermann Navel | AfD
„Jeder ist seines Glückes Schmied“
Kandidiert im Wahlkreis Heinsberg.
Nein! Was gut ist, setzt sich auf dem Markt durch, alles andere verschwindet zu Recht wieder.
Dr. Dieter Neuendorf | AfD
„Für eine familienfreundliche Gesellschaft. Für eine grundlegende Kurskorrektur i“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Reinickendorf.
Nein!
Bernhard Ulrich Oehme | AfD
„Alles zum Wohl des deutschen Volkes“
Kandidiert im Wahlkreis Chemnitzer Umland – Erzgebirgskreis II.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 7.
Nein!
Rupert Ostrowski | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Gifhorn – Peine.
Nein! Jede Energieform sollte in wirtschaftlicher Konkurrenz zu anderen stehen. Die Förderung dient meist nur den Investoren, kaum den Verbrauchern.
Gerold Otten | AfD
„Sicherheit in Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis München-Land.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 8.
Nein!
Ist mir wichtig!

Stephan Protschka | AfD
„Heimat, Tradition, Kultur“
Kandidiert im Wahlkreis Rottal-Inn.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 9.
Nein! Das EEG muss geändert bzw. überarbeitet werden.
Dr. Marius Radtke | AfD
„LIBERTAS JUSTITIA ET PAX (Freiheit, Recht und Frieden) “
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 8.
Eher nicht Ich bin für Regenerative Energien, weil ich der Meinung bin "Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen. (Indianerweisheit). Die Exzessive Förderung als Ideologie hat dazu geführt, daß wir in Europa die höchsten Energiepreise haben. Dadurch trifft sie die "kleinen Leute" besonders hart.
Christof Rausch | AfD
„Mehr Demokratie durch Volksabstimmung“
Kandidiert im Wahlkreis Krefeld I – Neuss II.
Nein! Die bisherigen Förderungen haben nur die Investoren reich gemacht und für ständig steigende Verbrauchkosten geführt.
Prof. Dr. Steffen Reichmann | AfD
„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“
Kandidiert im Wahlkreis Frankfurt am Main II.
Eher nicht
Ruben Rupp | AfD
„Alternativlos war gestern - weil es um unsere Zukunft geht!“
Kandidiert im Wahlkreis Aalen – Heidenheim.
Nein!
Dr. Robby Schlund | AfD
„Alles nur kein Standard - Das bin ich!“
Kandidiert im Wahlkreis Gera – Greiz – Altenburger Land.
Kandidiert auf der Landesliste Thüringen, Listenplatz 4.
Nein! Das EEG war bisher ein riesiger Verschiebebahnhof an Steuermitteln und führte zur Explosion bei den Strompreisen. Von Beeinträchtigungen ganzer Dorfgemeinschaften bei Windkraft-/Biogasanlagen ganz zu schweigen. Wenn regenerative Energien so toll sind, setzen sie sich auch ohne Förderung durch. Und wer unbedingt "grünen Strom" will, wird dafür sicher gern zahlen. Eine Quersubventionierung wie bisher lehne ich ebenso ab wie die AfD.
Sibylle Schmidt | AfD
„Die Bevölkerung muss vor der herrschenden Politik regelrecht geschützt werden. “
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost.
Nein! Alle Energieformen sollten sich jetzt am Markt orientieren.
Jörg Schneider | AfD
„Arbeit muss sich wieder lohnen“
Kandidiert im Wahlkreis Gelsenkirchen.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 5.
Nein!
Gerd Schon | AfD
„Deutschland wieder lebenswert machen für alle!“
Kandidiert auf der Landesliste Saarland, Listenplatz 4.
Unentschieden Wir brauchen auf jeden Fall einen Energiemix. Außerdem wird zu sehr auf immer wieder die gleichen Energien gepocht. Wir sind ein Land der Denker und wenn man die Forschung stärker unterstütz und nicht immer wieder auf Weltverbesserer hört findet man mit Sicherheit auch noch andere oder sogar ganz neue Möglichkeiten der Energieversorgung.
Sven Schöndube | AfD
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen-Anhalt, Listenplatz 9.
Nein!
Rainer Schorn | AfD
„Zurück zum Rechtstaat“
Kandidiert im Wahlkreis St. Wendel.
Nein!
Robert Adolf Schregle | AfD
„Robert Schregle, der A-rbeiter f-ür D-eutschland“
Kandidiert im Wahlkreis Passau.
Nein!
Daniel Schütte | AfD
„Aufgeben ist keine Option “
Kandidiert im Wahlkreis Homburg.
Ja!
Walter Schwäbsch | AfD
„Deutschland bewahren“
Kandidiert im Wahlkreis Konstanz.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 18.
Eher nicht Die Zeche zahlen die Verbraucher, die Gewinne gehen an die Investoren.
Joachim Senger | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Schwarzwald-Baar.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 12.
Nein!
Norbert Senges | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Höxter – Lippe II.
Unentschieden Nur dann, wenn die Wirtschaftlichkeit nachgewiesen ist.
Martin Johannes Sichert | AfD
„Der erarbeitete Wohlstand muss wieder bei den Menschen in Deutschland ankommen “
Kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Nord.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 5.
Nein!
Detlev Spangenberg | AfD
„Bewährtes bleibt - Neues wird angegangen.“
Kandidiert im Wahlkreis Nordsachsen.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 4.
Eher ja Unter Beachtung ökonomischer Grundsätze und ökologischer Sinnhaftigkeit
Dr. Dirk Spaniel | AfD
„Vernunft statt Ideologie“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 10.
Nein! Die ausufernde Förderung von nicht konkurrenzfähigen Energieumwandlungsverfahren ist nicht im Sinne der Steuerzahler. Eine Technologie ist entweder konkurrenzfähig oder nicht. Subvention darf es nur für Forschung und Entwicklung geben.
Helene Marianne Spring-Räumschüssel | AfD
„Klartext reden - glaubwürdig handel n “
Kandidiert im Wahlkreis Cottbus – Spree-Neiße.
Nein!
Ist mir wichtig!
Die regenerativen Energien wurden über eine langen Zzeitraum stark gefördert, entweder sie haben jetz Marktreife oder

wir müssen verstärkt auf Kohle, Gas und

Erdwärme setzen
Alfred Stegmann | AfD
„Herz und Verstand für unser Land“
Kandidiert im Wahlkreis Bottrop – Recklinghausen III.
Eher ja
Matthias Stiel | AfD
„Mut zur Wahrheit“
Kandidiert im Wahlkreis Biberach.
Nein!
Beatrix Storch | AfD
„Grenzen sichern, Bürger schützen“
Kandidiert im Wahlkreis Berlin-Mitte.
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 1.
Nein!
Ist mir wichtig!

Alexander Tassis | AfD
„Schlimmer als der Krieg ist die Zusammenschmelzung der Staaten. KANT.“
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 3.
Eher nicht
Ivo | AfD
„Politik für unser Volk“
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 15.
Eher nicht
Delphine Thiermann | AfD
„Machen statt Meckern“
Kandidiert im Wahlkreis Hamburg-Nord.
Kandidiert auf der Landesliste Hamburg, Listenplatz 6.
Eher nicht
Arno Treiber | AfD
„Man soll nicht mehr Glück verbrauchen, als man erzeugt“
Kandidiert im Wahlkreis Fürth.
Unentschieden
Dietmar Werner Wagner | AfD
„Ändern Sie nicht Ihre Meinung, ändern Sie die Politik“
Kandidiert im Wahlkreis Hamburg-Wandsbek.
Kandidiert auf der Landesliste Hamburg, Listenplatz 3.
Nein!
Wolfgang Wiehle | AfD
„Zukunft für Deutschland!“
Kandidiert im Wahlkreis München-Süd.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 14.
Nein! Die Förderung regenerativer Energien durch das EEG hat eine Riesen-Subventionsmaschinerie geschaffen, die von allen Bürgern z.B. über die Stromrechnung bezahlt werden muss. Diese muss kleiner werden und nicht noch größer!
Anka Ingrid Willms | AfD
Kandidiert im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II.
Nein! Regenerative Energien, wie auch generell fortschrittliche Technologien, setzen sich am krisenfestesten aus eigener Kraft durch! Die weiter laufenden Firmenpleiten gerade in der Solarindustrie zeigen auf, dass hier staatliche Unterstützung nicht hilfreich ist. Gleichzeitig dürfen natürlich andere Technologien ebenfalls nicht subventioniert werden.
Dr. Manfred Hans Erich Wolfrum | AfD
„Grenzen kontrollieren. Asylchaos beenden. Altersarmut stoppen.“
Kandidiert im Wahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel.
Nein!
Ist mir wichtig!
Regenerative Energien bestehen in Deutschland im Moment hautsächlich aus Wind und Sonne. Es gibt keine nennenswerte Speicher, so dass bei Dunkelflaute die Versorgung zusammenbricht, wenn nicht durch andere Energiequellen alles noch einmal zusätzlich doppelt vorgehalten wird. Das verdoppelt die Stromkosten. 80.000 Haushalte können ihre Stromrechnung schon nicht mehr bezahlen!
Kay-Uwe Ziegler | AfD
„Gerechtigkeit wählen!“
Kandidiert im Wahlkreis Anhalt.
Unentschieden Ohne Stromspeicher ist die Energiewende nicht möglich. Mit Speicher ist sie nicht bezahlbar. Deshalb sollten gemessen am Fortschritt fördern.
Bernhard Zimniok | AfD
„Wiederherstellung des sozialen Gleichgewichts, der Inneren/ Äußeren Sicherheit“
Kandidiert im Wahlkreis München-West/Mitte.
Kandidiert auf der Landesliste Bayern, Listenplatz 17.
Eher nicht
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook