Antworten von CDU/CSU-Kandidaten auf die Forderung/These

»D-Mark wieder einführen!«

»Deutschland soll aus der Euro-Zone austreten und die D-Mark oder eine andere nationale Währung wieder einführen.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These D-Mark wieder einführen! – Deutschland soll aus der Euro-Zone austreten und die D-Mark oder eine andere nationale Währung wieder einführen. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Stephan Rauhut | CDU
„Freiheit statt Sozialismus“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 67.
Eher ja Der Euro in seiner jetzigen Konstellation ist schädlich für eine faires Gleichgewicht in Europa. Miteinander in Wettbewerb stehende Währungen können zu mehr Sicherheit beitragen und den Volkswirtschaften helfen, für die der Euro viel zu stark ist. Für uns ist der Euro zu schwach, auch das wird unserer Wirtschaft langfristig schaden.
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook