Antworten von PIRATEN-Kandidaten auf die Forderung/These

»Generelles Tempolimit auf Autobahnen!«

»Auf Autobahnen soll ein generelles Tempolimit eingeführt werden.«

Im Folgenden sehen Sie die Angaben der Kandidaten bei der Bundestagswahl 2017 zu der These Generelles Tempolimit auf Autobahnen! – Auf Autobahnen soll ein generelles Tempolimit eingeführt werden. Mehr Informationen, die Durchschnittswerte der Kandidaten pro Partei und viele weitere Informationen finden Sie hier.

Partei auswählen: Antwort auswählen:

Hinweise: Reihenfolge: alphabetisch nach Nachname und Vorname; es werden alle Kandidaten angezeigt, die eine Angabe gemacht und ihr Profil freigegeben haben

Kandidat Antwort Kommentar/Begründung (optional)
Carsten Baums | PIRATEN
„Mitfühlend, unangepasst und tolerant - für Freiheit, Privatheit & Mitbestimmung“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 25.
Eher nicht
Martina Broschei | PIRATEN
„Für echte soziale Gerechtigkeit - deshalb für ein BGE“
Kandidiert im Wahlkreis Nienburg II – Schaumburg.
Kandidiert auf der Landesliste Niedersachsen, Listenplatz 7.
Eher nicht
Jochen Buchholz | PIRATEN
„Der Mensch sollte nicht nur im Wahlkampf im Zentrum der Politik stehen.“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 14.
Eher nicht Tendenziell nein, aber die Entwirklung immer mehr Strecken zu begrenzen ist für mich widersinning. Entweder werden nur riskante Strecken begrenzt, oder man kann auch gleich ein generelles imit einführen
Henrik Eisele | PIRATEN
„Sollte. Hätte. Könnte. Würde. Machen!“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 13.
Eher nicht Generelle Tempolimits sind nicht zwingend zielführend. Ein System dynamischer Tempolimits, die jeweils die Geschwindigkeit aufgrund der Verkehrslage anpassen, wäre sinnvoller.
Gregory Engels | PIRATEN
„Make Democracy Great Again!“
Kandidiert im Wahlkreis Offenbach.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 11.
Eher nicht
David Grade | PIRATEN
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 4.
Eher nicht
Frank Bodo Grenda | PIRATEN
„"Gestaltung statt Verwaltung"“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 17.
Eher nicht
Harald Hermann | PIRATEN
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart II.
Eher nicht Es gibt ohnehin kaum noch Strecken, die kein lokales Tempolimit haben. Wir brauchen Konzepte zur Verkehrvermeidung und besseren öffentlichen Verkehr - und zwar schnell. Schluss mit diesen Alibidebatten, das ist reine Zeitverschwenung.
Michael Knödler | PIRATEN
„Bezahlbarer Wohnraum in Stuttgart“
Kandidiert im Wahlkreis Stuttgart I.
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 3.
Eher nicht Wichtiger als ein Tempolimit wäre eine angepasste Geschwindigkeit.

Viele Unfälle passieren aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei schlechter Sicht oder Regen oder durch zu dichtes Auffahren.

Wir Piraten setzen uns für dynamische Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeigen ein.

An Gefahrenschwerpunkten gibt es heute schon Geschwindigkeitsbegrenzungen und Kontrollen.
Patrick Kulinski | PIRATEN
„Lebt doch, wie ihr wollt!“
Kandidiert auf der Landesliste Baden-Württemberg, Listenplatz 22.
Eher nicht Ökologisch würde das Sinn machen. Gleichzeitig speist sich für die Automobilindustrie ein gewisser Imagegewinn aus den unbegrenzten Geschwindigkeiten auf der Autobahn, und es würde einem Teil der Bürger etwas persönliche Freiheit entziehen. (Der ökologische Schaden ist hierbei durch den Benzinpreis an der Tankstelle abgegolten.) Deshalb eher nein.
Gunnar Langer | PIRATEN
„Ich wähle die Freiheit“
Kandidiert im Wahlkreis Wiesbaden.
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 28.
Eher nicht
Therese Lehnen | PIRATEN
„Würde ist unantastbar, Teilhabe durch Mündigkeit, Freiheit und Transparenz“
Kandidiert auf der Landesliste Berlin, Listenplatz 6.
Eher nicht Ich denke, den meisten Verkehrsteilnehmern in Deutschland dürfte bewusst sein, dass die Situation in Deutschland ohne ein generelles Tempolimit ein bisschen unvernünftig ist. Die Frage ist eigentlich nur, ist es ein bisschen unvernünftig oder ist es so unvernünftig, dass wir an diesem Zustand etwas ändern sollten, dafür spricht, dass die Todesfälle durch eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit nachweislich gesenkt werden könnten. Das ist ein erheblicher Grund einzugreifen. Mir fällt es aber schwer so radikal zu fordern, dass eine Limitierung bundesweit eingeführt werden muss.
Janine Michele Lorenz | PIRATEN
„Freiheit schützt man nicht in dem man sie abschafft.“
Kandidiert auf der Landesliste Rheinland-Pfalz, Listenplatz 8.
Eher nicht
Thomas Ney | PIRATEN
„Freie Menschen, freie Meinung!“
Kandidiert im Wahlkreis Oberhavel – Havelland II.
Eher nicht Tempolimits sollten sich nach der tatsächlichen Gefahreneinschätzung richten.
Dr. Axel Ritter | PIRATEN
„Ich freue mich, wenn ich etwas bewegen kann!“
Kandidiert im Wahlkreis Ahrweiler.
Eher nicht
Dana Rotter | PIRATEN
„Bedingungsloses Grundeinkommen, Transparente Politik, Datenschutz“
Kandidiert im Wahlkreis Göttingen.
Eher nicht
Toni Rotter | PIRATEN
„Ich will Beteiligung, Digitalisierung, Jugend fördern!“
Kandidiert im Wahlkreis Chemnitz.
Kandidiert auf der Landesliste Sachsen, Listenplatz 2.
Eher nicht Finde ich in Zeiten des Vormarsches von autonomem Fahren eine recht rückständige Forderung.
Patrick Schiffer | PIRATEN
„Die Zukunft zu gestalten, ist der beste Weg, sie vorauszusagen.“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 1.
Eher nicht
Manfred Schramm | PIRATEN
„Zukunft statt Angst!“
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 13.
Eher nicht Begründung wird nachgeliefert.
Torsten Sommer | PIRATEN
„Mut zu Neuem! Digital uns Sozial schaffen wir.“
Kandidiert im Wahlkreis Dortmund I.
Kandidiert auf der Landesliste Nordrhein-Westfalen, Listenplatz 3.
Eher nicht
Mathias Täge | PIRATEN
„"Wenn alle sagen, dass das nicht klappt, dann einfach mal machen!"“
Kandidiert im Wahlkreis Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I.
Eher nicht
Dajana Unverzagt | PIRATEN
„Ich werde von da weiter, wo ich bin .. ッ“
Kandidiert auf der Landesliste Hessen, Listenplatz 20.
Eher nicht
Arend Vogtländer | PIRATEN
„Sie müssen selbst entscheiden können. Wir helfen Ihnen dabei.“
Kandidiert auf der Landesliste Bremen, Listenplatz 2.
Eher nicht Das Tempolimit auf Autobahnen sollte auf den Umständen der jeweiligen Strecke basieren. Wo eine Lärmbelästigung besteht, sollten entsprechende Limits bestehen, wo es die Streckenführung oder die Unfallquote bedingt, ebenso.

Ein pauschales Tempolimit halte ich nicht für Zielführend.
Wen Wählen? gibt es auch auf YouTube | Twitter | Facebook