Archiv 2009!

>>> Hier geht es zum aktuellen WEN WÄHLEN?
>>> Kandidaten 2013 vergleichen!
>>> Meinungen 2013 vergleichen!

Sie sehen das Archiv von Wen Wählen? für die Bundestagswahl 2009!
Die Version für 2013 mitsamt Kandidatenvergleich usw. finden Sie auf der Startseite. Dort finden Sie auch aktuelle Angaben zu den Kandidaten und mehr.
Folgen Sie uns doch auch auf: Twitter oder Facebook, dort finden Sie auch immer wieder Neuigkeiten!

Wahlkreis: München-Süd
Landesliste Bayern, Listenplatz 23

Dr. Conrad Lausberg (ödp)

Jahrgang 1959

Weitere Kandidaten im Wahlkreis

Kontaktdaten

Dr. Conrad Lausberg
Ökologisch-Demokratische Partei (ödp)

Beruf

Derzeitiger Beruf:
Ausbildung:

Politik

Mein politisches Motto:
Klug, beherzt und zäh für unsere Umwelt

Folgende Werte und Ziele sind mir besonders wichtig
(es steht insgesamt eine begrenzte Anzahl an 60 frei verteilbaren Sternchen zur Verfügung)

Menschenwürde und Einhaltung der Menschenrechte
Umwelt- und Tierschutz
Bildung
Bürgerrechte und persönliche Freiheit
Innere Sicherheit und Schutz vor Bedrohungen
Offenheit und Toleranz
Solidarität und soziale Absicherung
Reduzierung der Staatsschulden
Verbraucherschutz
Forschung und Förderung moderner Technologie
Wirtschaftliche Freiheit

Meine wichtigsten politischen Ziele (Freitext)

Warum Sie mich wählen sollten: (Freitext)

 

Beantwortung der Thesen

Dr. Conrad Lausberg hat die Thesen von Wen Wählen? teilweise beantwortet. Bei der Beantwortung der Thesen gibt es die Möglichkeit mit Ja/Eher ja/Unentschieden/Eher nein/Nein zu antworten, außerdem lassen sich Thesen als „Dies ist mir besonders wichtig“ markieren. Die Antworten können auch begründet werden.

These Antwort Begründung (optional)
Ein allgemeiner Mindestlohn soll eingeführt werden.

Es soll ein für alle Branchen geltender Mindestlohn eingeführt werden.

Ja! Es gibt heute Millionen Menschen, die obwohl qualifiziert, von ihrer Arbeit kaum oder garnicht leben können. Hier versagt der Markt, der bei der Lohnfestsetzung offenbar keine sinnvolle untere Grenze bildet. Der Mindestlohn ist ein pragmatischer Weg, die Menschen zu stützen, die im freien Markt nur verlieren.
Der Staat soll für ein Mindesteinkommen sorgen.

Wo die Löhne zu gering sind, soll der Lohn durch staatliche Mittel aufgestockt werden.

Eher ja Das geschieht heute schon mit Hartz 4.
Jedoch lohnt sich das zusätzliche Arbeiten für Geringverdiener nicht, da es voll auf Hartz 4 angerechnet wird. Es wäre sicher motivierender, wenn auch Geringverdiener einen etwas höheren Prozentsatz ihres verdienten Geldes behalten dürften.
Die Steuern sollen gesenkt werden.

Die Bundesregierung soll versuchen die Wirtschaft anzukurbeln, indem sie die Steuern senkt.

Nein! Unsere Wirtschaft ist Exportabhängig. Steuersenkungen bringen keinen so großen Effekt auf die Nachfrage, wie es oft hingestellt wird. Jetzt muß der Haushalt erstmal saniert werden. Es gibt auch noch andere noch dringlichere Aufgaben.
Die Auslandseinsätze der Bundeswehr sollen gestoppt werden.

Die Bundeswehr soll ihre Auslandseinsätze schnellstmöglich stoppen und sich zum Beispiel aus Afghanistan zurückziehen.

Nein! Es gibt Bundeswehreinsätze die aus humanitären Gründen geboten sind, z.b. im Sudan und im Kongo.
In Afghanistan läuft es allerdings schief. Hier ist gemeinsam mit den westlichen Verbündeten ein rascher Friedensabschluß mit unmittelbar folgendem Abzug notwendig.
Der Ausstieg aus der Atomkraft soll rückgängig gemacht werden.

Vorhandene Atomkraftwerke sollen länger in Betrieb bleiben dürfen und langfristig neue geplant werden.

Nein!
Das ist mir wichtig!
Das Endlagerungsproblem ist völlig ungelöst. Auch gibt es Betriebsrisiken bis zur Katastrophe.
Erneuerbare Energien als Alternative sind machbar und finanzierbar!
Das Internet sollte stärker reguliert werden.

Das Internet sollte stärker reguliert werden, um die Bevölkerung und die Jugend vor Kriminalität, Terrorismus sowie „Schund und Schmutz“ zu schützen.

Eher nicht Regeln ja, aber
die Bürgerlichen Freiheiten – Ausdrucksfreiheit, Freiheit der Kust, Meinungsfreiheit, müssen in Internet ungeschmälert gelten. Der persönliche PC ist Bestandteil der Wohnung, keine Durchsuchung ohne vorherige richterliche Anordnung.
Wir brauchen Rechtssicherheit im elektronischen Raum.
Die Anstrengungen zum Klimaschutz sollen in Deutschland verstärkt werden.

Ja!
Das ist mir wichtig!
1. Der Klimawandel ist Fakt
2. Die verursachenden Treibhausgase, allen voran CO2, sind bekannt. Das ist wissenschaftlich gesichert.
3. Deutschland gehört zur Spitzengruppe der Klimaschädigenden Nationen (in pro Kopf gerechnet)
4. Wirksame Gegenmaßnahmen sind ebenfalls bekannt. Sie ruinieren auch nicht unsere hochtechnisierte Gesellschaft,im Gegenteil.
5. Es ist eine Frage der Ethik, unverzüglich alle wesentlichen und sinnvollen Maßnahmen zu ergreifen, auch wenn sie zunächst kosten: Geld, und Umdenken vor allem.
6. Durch eigene Dummheit die Erde in den nächsten Jahrzehnten zu ruinieren, ist für mich unerträglich.
Die Nährwertangaben auf Lebensmitteln sollen z.B. durch eine Ampelkennzeichnung besser sichtbar werden.

Dem Verbraucher soll eine einfache Möglichkeit gegeben werden, „gute“ von „schlechten“ Lebensmitteln zu unterscheiden.

Ja! Die meisten Verbraucher sind nicht immer aufmerksam bei ihrer Auswahl. Da ist die Ampel einfach von Vorteil.
Von einer verbesserten Volksgesundheit profitieren alle (weniger Krankheitskosten)
Die Gehälter von Managern sollen begrenzt werden.

Hier sind verschiedene Arten denkbar, u.a. durch steuerliche Modelle, die extrem hohe Einkommen, Bonuszahlungen oder Abfindungen unattraktiv machen.

Ja!
Das ist mir wichtig!
Die Manager haben im Lauf der letzten 20 Jahre sich selbst gegenseitig Gehälter verschafft, die unangemessen sind und ein ernstes soziales Problem darstellen.
Die »Aktionärsdemokratie« verdient ihren Namen nicht, sie ist wirkungslos.
Der Gesetzgeber muß einschreiten.
Firmen, die ihre Mitarbeiter ausspitzeln, sollen härter bestraft werden.

Firmen, die gegen den Datenschutz verstoßen und zum Beispiel ihre Mitarbeiter ausspähen, sollen härter bestraft werden.

Ja! In dem Zusammenhang habe ich noch nicht viel von Strafen gehört.
Die Bundeswehr soll auf eine Berufsarmee umgestellt werden.

Durch diese Umstellung würden auch sowohl die Wehrpflicht als auch der Zivildienst entfallen.

Ja! 300 000 Wehrpflichtige sind eigentlich nicht mehr sinnvoll in der Bundeswehr einzusetzen.
Hier kann der Staat eine Last erlassen.
Volksentscheide bzw. Volksabstimmungen sollen bundesweit eingeführt werden.

Für mehr direkte Demokratie sollen Volksentscheide auf Bundesebene eingeführt werden.

Ja! einmal alle 4 Jahre eine Liste /Farbe wählen (und mehr ist auch bei den Direktkandidaten oft nicht geboten) ist einfach zu wenig.
Volksabstimmungen fördern das Interesse an Politik.
Die Bundeswehr soll auch im Inland eingesetzt werden können.

Soll die Bundeswehr für bestimmte Aufgaben wie beispielsweise Objektschutz oder Terrorabwehr auch im Inland eingesetzt werden?

Nein! Ich sehe nicht, warum die Polizei das nicht können soll. Ist diese Zweckentfremdung der Bundeswehr eine verkappte Sparmassnahme?
Der Staat soll sich aus der Wirtschaft raushalten.

Der Staat soll auf die Kräfte des Marktes vertrauen und sich mit Staatshilfen für einzelne Unternehmen (auch Banken) und Subventionen zurückhalten.

Eher ja
Das ist mir wichtig!
Jetztin der Wirtschaftskrise stand das Vertrauen in die ganze Geldwirtschaft auf dem Spiel, darauf sind aber nicht nur die ganze Wirtschaft, sondern auch die ganz überwiegende private + betriebliche Altersvorsorge angewiesen. Deshalb mussten die Hypo Realestate und die Commerzbank gerettet werden.
Der Staat ist aber nicht besser, man betrachte nur die Landesbanken.
Der Staat kann i.d. Regel nicht beurteilen, welche Firmen erhalstenswert ist, Rettungen führen zu Lobbyunwesen pur und kosten Geld ohne Ende. Also, Hände weg. Schon die Opel-rettung war ein Fehler.
Auch gleichgeschlechtliche Paare sollen Kinder adoptieren dürfen.

Gleichgeschlechtliche Paare sollen in Deutschland die Möglichkeit erhalten, Kinder zu adoptieren.

Eher nicht Da sträubt sich alles bei mir. Ich glaube auch nicht recht, dass es fürs Kind eine gute Lösung ist.
Unternehmen sollen Staatshilfen nur erhalten, wenn der Staat Mitspracherechte bekommt.

Der Staat soll wirtschaftlich in Not geratene Unternehmen nur dann finanziell unterstützen, wenn er im Gegenzug umfangreiche Kontrollmöglichkeiten und ein Mitspracherecht bei zukünftigen unternehmerischen Entscheidungen erhält.

Eher ja Es kommt auf den Umfang der Hilfen an.
Der Staat sollte möglichst nichts herschenken.
Vermögen sollen stärker besteuert werden.

Private Vermögen wie Immobilien, Wertpapiere usw. sollen stärker besteuert werden.

Unentschieden
Das ist mir wichtig!
Eine Erbschaftssteuer befürworte ich nicht, weil der Aufwand den Ertrag fast auffrisst.
Zinseinkünfte sind teilweise nur Inflationsausgleich. Die Abgeltungssteuer ist eine akzeptable pragmatische Lösung.
Nicht akzeptabel sind Ausnahmen, wie z.b. die defacto Steuerbefreiung von Schiffsbeteiligungen.
(Schauen Sie nach unter "Tonnagesteuer")
Die ersten 5000 Euro jährlich sollten als Zinsen auf Altersvorsorge steuerbefreit bleiben – schrittweise Erhöhung von heute 800 auf dann 5000 Euro in 15 Jahren. – Dafür sollte mit Ausnahme Vertrauensschutz für bestehende Verträge die ganze Altersvorsorgeförderung gestrichen werden, die bewirkt, Versicherungen und Banken lukrative Geschäfte zu ermöglichen. (Kosten, die dem Sparer dann fehlen). Die Milliarden brauchen wir woanders (z.b. erneuerbare Energien!)
Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) soll zugunsten einer Steuerfinanzierung abgeschafft werden.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll nicht mehr durch eine geräteabhängige Rundfunkgebühr sondern über Steuern finanziert werden.

Eher ja Verwaltungskosten sparen.
Die Rechte von Leiharbeitnehmern sollen gestärkt werden

Es sollen beispielsweise Lohnuntergrenzen eingeführt werden und der Grundsatz „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ gelten. Auch eine gesetzliche Befristung solcher Verträge kommt in Frage.

Ja! Heute werden Tarifverträge mit Einsatz von Leiharbeitnehmern in großem Umfang ausgehebelt. Lohnunterschiede von 50% für gleiche Arbeit sind weit verbreitet. Auch hier versagt der Markt.
Der Militärhaushalt soll verringert werden.

Die Ausgaben für die Bundeswehr sollen verringert werden, auch wenn dadurch Auslandseinsätze eingeschränkt werden.

Eher ja Die Beurteilung von Kosten-Nutzen Relation bei Militäreinsätzen ist immer sehr heikel. Die Ausgaben erscheinen mir insgesamt immer noch eher zu hoch.

Das Fernsehen sollte stärker kontrolliert werden.

Die Fernsehsehnder sollen stärker kontrolliert werden, damit sie nicht ein „falsches“ Weltbild vermitteln, bespielsweise Gewalt, Schlankheitswahn, Luxuskonsum, Sexualisierung etc.

Eher ja
Ein Internet-Ausweis zur Identifizierung der Nutzer soll eingeführt werden.

Mit der Einführung eines Internet-Ausweises soll es möglich werden, bei Straftaten wie Diffamierungen, Beleidigungen und Urheberrechtsverletzungen Nutzer zu identifizieren und zurückzuverfolgen.

Nein!
Regenerative Energien sollen stärker gefördert werden.

Regenerative Energien wie beispielsweise Solar-, Windkraft- und Biogasanlagen oder alternative Antriebe für Autos sollen stärker als bisher gefördert werden.

Eher ja
Das ist mir wichtig!
Die durch das EEG gebotenen Fördersätze sind für die »main-stream« Technologien ausreichend. Allerdings gibt es vergessene Techiken wie die Warmwassererzeugung auf Hausdächern, unnötige Knappheiten für ausgewiesene Windkraftstandorte in einigen Bundesländern und zahlreiche Ineffizienzen etwa bei Biogasanlagen.
Auch das Sparen wird nicht ausreichend gefördert d.h. Energieverbrauch in Flug!
und Heizung nicht ausreichend besteuert. Viele Verbraucherschutzregeln/normen fehlen. Und die »Begleitmusik« seitens der Politik ist zu widersprüchlich.
Internet-Seiten mit kinderpornographischen Inhalten sollen entfernt statt blockiert werden.

Derzeit erstellt das BKA Listen mit Webseiten, die kinderpornographische Inhalte haben. Die Internet-Zugangs-Anbieter sind verpflichtet, diese Sperrlisten einzusetzen. Dadurch bleiben die Webseiten im Netz, nur der Zugang aus Deutschland wird erschwert. Sollen stattdessen Strukturen ausgeweitet werden, die das Löschen entsprechender Webseiten auch auf internationaler Ebene möglich machen?

Unentschieden Ich weiss nicht, was diese Strukuren an Nebenwirkungen hätten.