Schneller Partei-Vergleich

HINWEIS Das Fenster (oder die Bildschirmgröße) ist relativ klein, so dass dies hier nur eingeschränkt funktioniert. Der normale Kandidatenvergleich klappt damit besser!

Welche Parteien passen zu Ihnen, und welche nicht? – Der schnelle Parteivergleich von Wen Wählen? zeigt Ihnen dies anhand der Angaben von über 1200 Kandidierenden aller Parteien. Sie können auch einen vollständigen Test machen und vergleichen, wie Sie und die Kandidaten zu 69 Forderungen und Thesen stehen.

Ziehen Sie die Aufgaben rechts in die Felder unten und gewichten diese durch die Reihenfolge.

Diese Aufgaben …

Ausländer besser integrieren
Wirtschaftswachstum schaffen
Die Arbeitslosigkeit bekämpfen
Kranken- und Pflegeversorgung verbessern
Umwelt- und Klimaschutz verbessern
Digitalisierung vorantreiben
Mehr für Familien mit Kindern tun
Verbraucherschutz stärken
Pandemie stärker bekämpfen
Den Wohlstand gerechter verteilen
Klimaverträgliche Mobilität vorantreiben
Steuern und Abgaben senken
Mehr Geld für Landesverteidigung  
Kriminalität und Terrorismus bekämpfen
Altersversorgung demographiesicher gestalten
Bedingungsloses Grundeinkommen einführen
Zuwanderung begrenzen
Für bezahlbaren Wohnraum sorgen
Staatsschulden verringern
Gleiche Bildungschancen für alle Kinder
0/20
Aufgaben fertig

… unterstütze ich

↑ Stärker


↓ Schwächer

… lehne ich ab

↑ Stärker


↓ Schwächer

Ziehen Sie die Werte & Ziele rechts in die Felder unten und gewichten diese durch die Reihenfolge.

Diese Werte & Ziele …

Wirtschaftliche Freiheit
Chancengleichheit 
Innere Sicherheit, Schutz vor Kriminalität
Umwelt- und Tierschutz
Heimatliebe, Patriotismus, Brauchtum
Gleichberechtigung aller Menschen
Wirtschaftswachstum
Offenheit und Toleranz
Wissenschaft und Forschung
Bildung
Soziale Absicherung und Solidarität
Menschenwürde und Menschenrechte
Verbraucherschutz
Pressefreiheit
Christliche Werte
Bürgerrechte und persönliche Freiheit
Religionsfreiheit
Förderung lokaler/regionaler Interessen
Kunst und Kultur
Europäische Integration
0/20
Werte & Ziele fertig

… sehe ich positiv

↑ Stärker


↓ Schwächer

… sehe ich negativ

↑ Stärker


↓ Schwächer

Oben erscheinen jeweils drei (von insgesamt) 20 Werte & Ziele sowie Aufgaben, die Sie in die zustimmenden oder ablehnenden Felder unten ziehen können. Anhand der Reihenfolge wird die Übereinstimmung mit rund 1200 Kandidatinnen und Kandidaten berechnet und als Durchschnittswert pro Partei dargestellt. Die Ausgangswerte oben erscheinen bei jedem Seitenaufruf in einer zufälligen Reihenfolge.

Wenn Sie nur sehr wenige Angaben einsortiert haben, schwankt das Ergebnis stark. Es wird genauer, je mehr Sie in eine Reihenfolge bringen. Sie können dann auch testen, wie sich das Ergebnis bei anderer Gewichtung ändert, oder wenn Sie eine Angabe von Zustimmung zu Ablehnung ziehen oder umgekehrt. Wenn Sie nur eine oder wenige Angaben auf in die Kästen unten ziehen, die den Kandidaten bestenfalls mittel-wichtig ist, erhalten Sie als Ergebnis eine Ablehnung (rote Balken).

Der Vergleich basiert auf den Angaben der Kandidierenden. Wir haben alle Parteien und über 5500 Kandidaten gebeten teilzunehmen, über 1200 haben teilgenommen und unsere Fragen beantwortet. Das Ergebnis zeigt, wie ähnlich Ihre Auswahl mit dem durchschnittlichen Wert der jeweiligen Partei ist. Die angezeigten Zahlen geben in etwa eine prozentuale Übereinstimmung wieder.

Die Reihenfolge der Parteien entspricht der offiziellen Reihenfolge beim Bundeswahlleiter. Es werden nur die Parteien angezeigt, von denen genügend Kandidaten bei Wen Wählen? mitgemacht haben. Alle Parteien mit mindestens einem Teilnehmer anzeigen. Vorsicht: Wenn Sie alle Parteien anzeigen lassen, werden im Diagramm je nach Breite des Fensters aus Platzgründen u.U. nicht alle Parteien in der Legende (links) angezeigt, aber alle Balken sind trotzdem vorhanden.

Viele Informationen und Grafiken über die Meinungen der Kandidaten gibt es unter Meinungen der Kandidaten.

Sie können auch den

Ergebnis (Aufgaben und Werte & Ziele)

Mehr Parteien zeigen
Es werden derzeit nur die Parteien angezeigt, die derzeit im Bundestag vertreten sind.